Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Samstag, 12. August 2017

Infos vom Content Ersteller Treffen am 10. August 2017

Quelle: Nalates Urriah / YouTube
Heute gibt es wieder zwei Zusammenfassungen aus den Inworld-Treffen der vergangenen Woche. Wie vor zwei Wochen, fange ich mit dem Content Ersteller Treffen an.

Das Video kommt diesmal von Medhue Simoni, die besprochenen Themen habe ich aus dem Blogpost von Nalates Urriah. Denn den Diskussionen im Video zu folgen, ist ziemlich schwer. Ein großer Teil der Konversation wird im Text-Chat geführt und die Erklärungen von Vir Linden sind oft etwas abgehackt, da er beim Sprechen gern mal eine längere Pause einstreut

Das Video von Medhue ist am Ende des Beitrags eingebettet. Die Screenshots hier, sind aus diesem Video entnommen. Die Anzahl der Teilnehmer ist nach einigen lauen Sommerwochen nun wieder größer geworden. Laut Nalates waren 41 Avatare inworld und weitere 21 Zuschauer im Livestream, denn Medhue streamt sein Video direkt auf YouTube während das Meeting läuft.

Projekt "Animesh"
Bei diesem Projekt sollen zukünftig Mesh-Objekte mit dem Bento Skelett ausgestattet werden. Diese lassen sich dann genauso animieren, wie ein normaler SL-Avatar. Damit ist es möglich, Tiere, NPCs und andere bewegliche Objekte, mit flüssigen Animationen auszustatten.

Zu Animesh wurden verschiedene Punkte angesprochen. Zuerst erklärt Alexa Linden, dass sie eine Anleitung erstellt hat, wie man den Animesh Project Viewer selbst kompilieren kann. In der Anleitung sind auch Vorschläge zum Testen der Animesh-Funktionen enthalten. Herausgegeben wurde die Anleitung, weil Linden Lab vorerst keinen fertig kompilierten Viewer in der Wiki veröffentlichen will, da sich der Code zu schnell ändert. Sobald ein Viewer in der Wiki auftaucht, wäre er fast schon wieder veraltet. Außerdem will Vir Linden noch einige Funktionen hinzufügen, bevor ein frei zugänglicher Viewer von allen getestet werden kann. Das bedeutet, es wird schon einen Project Viewer geben, nur etwas später als bisher angekündigt.

Avatar beim Content Ersteller Treffen
Quelle: Medhue Simoni / YouTube
Alexa erzählt beim Treffen auch, dass sie seit 10 Jahren für Linden Lab arbeitet. Nach 8 Jahren beim Quality Assurance Team (das ist Qualitätskontrolle für neuen Viewer- und Server-Code), ist sie dann Produktmanagerin geworden und aktuell gerade für das Animesh Projekt verantwortlich.

Vir Linden sagt dann, dass er in der vergangenen Woche weiter an der Berechnung des Land Impact für die Animesh Objekte gearbeitet hat. Dabei wird dasselbe Animesh Objekt mit dem selben Outfit auf unterschiedlichen Rechnern und mit unterschiedlichen Einstellungen im Viewer getestet. Auf diesem Weg sollen Daten gesammelt werden, um die Berechnung des Land Impact bezüglich der Renderkosten an möglichst viele Systeme anzugleichen.

Es wird für Animesh-Charaktere keine Schieber zum Einstellen der Körperproportionen geben. Jedoch soll es in der zweiten Phase des Projekts (nach der Veröffentlichung von Animesh) ermöglicht werden, dass man einem Animesh Objekt einen Shape zuweisen kann. Somit lassen sich später beliebige Körperproportionen an einem echten Avatar erstellen und dann auf ein Animesh übertragen.

Einstellbare Lauf- und Renngeschwindigkeit
Dieses Thema wurde auch schon vor zwei Wochen angesprochen. Beim letzten Mal sagte Vir, dass es ein Projekt zur Erweiterung von Animationsmöglichkeiten geben wird. Bei der Frage in dieser Woche ging im Speziellen darum, ob es möglich wäre, die Lauf-/Renngeschwindigkeit an die Körpergröße des Avatars anzupassen. Ein Tiny legt pro Schritt eben viel weniger Distanz zurück als ein zwei Meter großer Avatar mit langen Beinen. Vir Linden sagte, dass man die zugehörige JIRA-Anfrage bereits in die Themenliste bei Linden Lab aufgenommen hat. Beim Animations-Projekt soll es generell ermöglicht werden, die Abspielgeschwindigkeit von Animationen ändern zu können. Allerdings würde das noch nicht die Distanz pro gelaufenem Schritt eines Avatars ändern.

Windlight Environment Enhancements
Dieses Projekt hatte ich bereits im Juni bei mir im Blog vorgestellt. Die Möglichkeiten in Verbindung mit Windlight Einstellungen, sollen dabei erweitert werden. Ryder Linden erzählte beim aktuellen Treffen, dass die Änderung des Windlights durch die Experience Tools und durch LSL-Skripte umgesetzt wurde. Ebenso sollen neue Umwelt-Einstellungen für Himmel und Wasser eingeführt werden. Scheinbar ist dieses Projekt, ohne viel Aufsehen zu erzeugen, im Hintergrund schon ziemlich weit fortgeschritten.

Bei der neuen Funktion, den zeitlichen Tagesablauf in SL für eine Region oder ein Estate ändern zu können, wird der maximale SL Tagesablauf bei 1 SL-Tag = 7 RL-Tage liegen. Weitere Neuerungen im Windlight sind God Rays und Distanznebel.

Projekt "Mesh Baking"
Bei diesem Projekt sollen später einmal alle Texturen auf einem Mesh Body genauso serverseitig berechnet und zu einer Gesamttextur vereinigt werden, wie das heute mit den System-Layern auf einem Standard SL-Avatar gemacht wird. Vorteile sind schnelleres Laden der Textur und weniger Arbeit für den Viewer.

Beim Treffen wurde gesagt, dass dieses Projekt so weit fertiggestellt ist, dass man nun mit ersten Tests im Beta Grid (ADITI) beginnen könnte.

Avatar beim Content Ersteller Treffen
Quelle: Medhue Simoni / YouTube
Hierarchie der Bento-Knochen
Jemand fragte beim Treffen, ob die Hierarchie der Bento-Knochen in Zukunft von LL anpassbar gemacht werden könnte. Vir sagte dazu, das wäre nicht vorgesehen und es wird von den meisten Erstellern auch nicht als notwendig betrachtet.

Unter der Skelett-Hierarchie versteht man die Verknüpfungen der Knochen untereinander über die Gelenkpunkte. Zum Beispiel die Kette: Oberarmknochen > Unterarmknochen > Handknochen > obere Fingerknochen > mittlere Fingerknochen > untere Fingerknochen. Nach einer kurzen Diskussion erklärt Medhue Simoni, wie man beim aktuellen Bento-Skelett die Knochen neu anordnen kann.Dazu gibt es auch ein Video von ihm auf seinem YouTube-Kanal.

Terrain Texturen
Bei einer weiteren Diskussion ging es darum, ob Linden Lab die Auflösung der Terrain Texturen erhöhen könnte. Oft sehen die Bodentexturen verschwommen aus, zum Beispiel bei Grasflächen. Das sieht man auch auf dem Screenshot hier oben rechts, mit der Katze drauf. Linden Lab hat aber keine Pläne, an den Terrain Texturen etwas zu ändern. LL sieht das auch als problematisch an, da es Auswirkungen auf nahezu jede Region in SL hätte.

Kein Content Ersteller Treffen in den nächsten zwei Wochen
Vir Linden hat jetzt zwei Wochen Urlaub und in dieser Zeit wird das Content Ersteller Treffen nicht stattfinden. Das nächste Treffen ist am 31. August 2017.

Hier ist die Aufzeichnung des Content Ersteller Meetings. Erstellt wurde das Video von Medhue Simoni:

Second Life Content Creation Meeting 8/10/17



Quelle: Second Life – Content Creation UG 2017-08-10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen