Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 22. Mai 2017

Second Life Viewer 5.0.5 (326444) ist erschienen

Am 22. Mai 2017 wurde der Second Life Viewer 5.0.5 veröffentlicht. Übernommen wurde der Code des aktuellen Maintenance RC Viewers, der wie immer eine Reihe von Neuerungen, Verbesserungen und Fehlerbereinigungen enthält.

Die beiden (aus Sicht von Linden Lab) wichtigsten Neuerungen sind zum einen eine Warnmeldung, die angezeigt wird, wenn man einen recht vollen Papierkorb im Inventar leeren will. Und zum anderen gibt es eine neue Funktion für Landbesitzer und Estate Manager, mit der man die Bannlinien-Einstellungen für Parzellen auf dem gesamten Estate gleichzeitig überschreiben kann. Diese Funktion steht serverseitig im Main Grid allerdings zur Zeit nur auf den LeTigre Regionen zur Verfügung. Eventuell wird das aber am Dienstag schon auf alle Regionen ausgerollt.

Da ich heute Quickie-Tag habe, gibt es alle Neuerungen nur als Kurzliste.
Die Fixes lasse ich ganz weg:
  • Bannlinien auf dem gesamten Estate überschreiben.
  • Outfit-Links können durch neue Objekte ersetzt werden.
  • Verbesserung der Inventar-Performance nach Abbruch einer Suche.
  • Ein Doppelklick auf einen Outfit-Ordner öffnet das Outfit-Fenster.
  • Vermeidung von versehentlichem Löschen im Papierkorb:
    • Neues Fenster zum Untersuchen des Papierkorbs, inkl. Anzeige der Anzahl von Objekten.
    • Die Rücktaste löscht unter Windows keine Objekte mehr (unter Mac aber weiterhin).
    • Beim Leeren des Papierkorbs zeigt eine Meldung die Anzahl der Objekte an.
    • In der Registerkarte "Aktuell" ist das Löschen des Papierkorbs nicht mehr möglich.
  • Neue Option zum Sperren von Texturwiederholungen im Baufenster.
  • Ein Hervorheben von neu geblockten Objekten in der Block-Liste.
  • Strg+W schließt alle Fenster, auch wenn man im Viewer bereits ausgeloggt ist.
  • Die voreingestellt Lautstärke für Musik- und Medienstream wurde verringert.
  • Verbesserungen bei den Avatar Render Einstellungen (soll leichter zu verstehen sein).
  • Neue Debug Setting "ScriptDialogLimitations". > Mehr als ein Dialogfenster pro Objekt möglich.
  • Neue Einstellung unter > Chat > Auto-complete gestures in nearby chat.
  • Neue Debug Setting "MaxAttachmentComplexity" für Render-Limits einzelner Attachments.
  • Warnmeldungen enthalten nun informativere Texte.
  • Einige neue Funktionen im Viewer wurden in andere Viewersprachen übersetzt.
  • Das Viewer-Menü wurde angepasst, um das nützliche Region Objekte Fenster hervorzuheben.


Downloads für den Second Life Viewer 5.0.5 (326444):
Windows | Macintosh | Linux

Oder einfach über die:

Release Notes:

StarLight:
Hitomi Tiponi hat wohl ihre Bemühungen, was das StarLight Add-on angeht, weitgehend eingestellt. Ob die letzte StarLight-Version mit dem aktuellen Viewer noch funktioniert, konnte ich noch nicht testen.

Ein paar Fotos von der Bay City Parade

Nächster Quickie. Ich war gestern auf der Parade zum neunten Jahrestag von Bay City. Eigentlich ist das jedes Jahr das Gleiche, aber man trifft oft Leute, die man lange nicht gesehen hat. Bei mir war das gestern so.

Die Parade war innerhalb von fünf Minuten vorbeigezogen und einige Fahrzeuge habe ich wohl gar nicht gesehen, da sie bei mir nicht rezzten (das habe ich anhand von Fotos andere Besucher gemerkt). Ich bin dann nach der Parade noch zur Live-Musik Bühne, aber da die Kolonne so schnell war, hätte es noch ewig bis zu den Konzerten gedauert. Also bin ich dann weiter gezogen.

Hier sind neun Fotos von der Bay City Parade (anklicken zum größer Gucken):


 

 

 

 


[Video] - "Perceptions" von Cybertwigs

Quelle: Cybertwigs / Vimeo
Quickie-Tag auf Echt Virtuell. Als nächstes ein Video, das von Cybertwigs gestern auf Vimeo hochgeladen wurde. Zu sehen sind Eindrücke von der Installation "Perceptions" auf LEA 29. Erstellt wurde die Installation von Norton Lykin, mit Unterstützung von Creamy Deliciousness und Venus Adored.

Das Ganze sieht ziemlich abstrakt, bunt und surreal aus. Dazu viele Licht- und Material-Effekte. Auch der von Cybertwigs gewählte Marionetten-Avatar passt irgendwie dazu.

Ich werde versuchen, mir das auch noch anzusehen, bevor die LEA-Regionen am 30. Juni für die nächste Runde abgeräumt werden.

Perceptions


Perceptions from Cybertwigs on Vimeo.


>> Teleport zu Perceptions

[Spieletipps.de] - Darum werden viele virtuelle Hasen sterben

Quelle: Rock, Paper, Shotgun
Heute gibt es bei mir ein paar Quickies. Anfangen möchte ich mit einem Artikel von der deutschsprachigen Seite Spieletipps.de. Das Thema dreht sich um das Ende der Ozimals Hasen in Second Life. Das Spiele-Portal übernimmt allerdings nur den Inhalt der englischsprachigen Gaming Plattform Waypoin, die schon vor drei Tagen darüber berichtet hat. Ebenfalls verlinkt ist ein Bericht von der Rock, Paper, Shotgun Seite.

Auf Spieletipps.de werden die Ereignisse rund um Ozimals ziemlich kurz und neutral zusammengefasst, was im Zusammenhang mit deutschsprachigen Medien und Second Life durchaus positiv ist. Ansonsten verweise ich auf den Quellenlink, den ja jeder selbst lesen kann. :)

Quelle: Second Life: Darum werden viele virtuelle Hasen sterben

Sonntag, 21. Mai 2017

Infos vom TPV-Treffen am 19. Mai 2017

Quelle: Pantera Pólnocy / YouTube
Am Freitag, den 19. Mai, gab es das nächste Inworld-Treffen der TPV-Entwickler mit Oz Linden. Ich fasse die Hauptthemen wieder knapp zusammen, ohne auf die ganzen Details einzugehen. Da es sich um Arbeitsprojekte handelt, schreibe ich dann lieber nach Abschluss der Themen etwas mehr dazu, wenn die entsprechenden Viewer oder Funktionen veröffentlicht werden.

Die Informationen hier im Beitrag, kommen wie immer aus dem Video von Pantera Pólnocy, das am Ende auch eingebettet ist. Die Themen sind weitgehend in der Reihenfolge aufgelistet, in der sie während dem Treffen angesprochen wurden.

SL Viewer von Linden Lab

Offizieller Viewer
Second Life Viewer 5.0.4 (325124)
- Änderungen bei den ARC-Rendering Optionen / Release Notes

Release Kandidaten
Second Life Asset Http Viewer 5.0.5 (325940)
- Verlagerung der letzten Inventardaten von UDP nach HTTP, inklusive CDN Nutzung.
- (letztes Update: 4. Mai 2017)
Second Life Maintenance Viewer 5.0.5 (326444)
- Verbesserungen > u.a. Warnung bei Löschen des Papierkorbs & neue Kontrollen für Estate Manager. - (letztes Update: 18. Mai 2017)
Second Life Voice Viewer 5.0.5 (325998)
- Verbesserungen an den Voice-Diensten; höhere Qualität, weniger Abbrüche.
- (letztes Update: 5. Mai 2017)

Project Viewer
Second Life Project 360 Snapshot Viewer 4.1.3 (321712)
- Viewer zum Erstellen von 360-Grad Panoramafotos.
- (letztes Update: 23. November 2016)
Second Life Project Alex Ivy Viewer 5.1.0 (505089)
- 64-Bit Viewer für stabileres Speicherverhalten.
- (letztes Update: 11. Mai 2017)

Allgemeines zu den RC-/Projekt-Viewern

Der Voice RC Viewer hat eine hohe Crash-Häufigkeit und Linden Lab weiß den Grund dafür nicht. Er wird so schnell nicht in den Hauptviewer übernommen.

Der Maintenance RC Viewer ist seit dem letzten Treffen neu dazugekommen. Er enthält viele Verbesserungen und Fehlerbehebungen aus der JIRA. Unter anderem gibt es nun eine Warnung, wenn man einen vollen Papierkorb im Inventar leeren will. Die Warnung zeigt die Anzahl der enthaltenen Objekte an. Und für Estate-Betreiber/-Manager gibt es neue Kontrollen zum Überschreiben von Bannlinien auf Parzellen-Ebene.

Der 64-Bit Project Viewer hat am 11. Mai ein Update erhalten und er befindet sich nun in einer internen Testphase von Linden Lab. Wenn alles richtig läuft, erscheint in der kommenden Woche bereits das nächste Update. Unter anderem soll mit dem 64-Bit Viewer das Update-Verfahren geändert werden. Anders als heute, überprüft dann ein zusätzliches Programm schon vor dem Start, ob der verwendete Viewer zum Betriebssystem passt. Wenn nicht, wird automatisch der richtige Viewer heruntergeladen, installiert und dann gestartet.

Der 360° Snapshot Project Viewer ist nach einem halben Jahr Pause wieder in Entwicklung und demnächst soll eine neue Viewer Version veröffentlicht werden. Neu ist eine Bibliothek, die es erlaubt, ein 360-Grad Panoramabild auf Webseiten anzuzeigen, die für dieses Format eine Unterstützung anbieten, Bisher war es ja nur möglich, die Bilder über einen lokalen Python Web Server anzeigen zu lassen.

Probleme beim Regionswechsel

In letzter Zeit soll es beim Avatar-Wechsel zwischen Regionen wieder häufiger zu Problemen gekommen sein. Die Übergabe des Avatars (Handshake) an die nächste Region schlägt fehl und der Avatar driftet einige Zeit unkontrolliert über die gerade betretene Region. Vor allem bei der Fantasy Faire gab es dazu viele Rückmeldungen.

Oz erklärt, dass Linden Lab gerade an einer Verbesserung der Regionsübergabe arbeitet. Sie haben erkannt, dass die Server für die Handshake-Prozesse nicht genug parallele Verbindungen anbieten. LL will sich mit mehreren Server-Updates nun an die richtige Anzahl von freien Verbindungen herantasten. Damit soll auch gleichzeitig das Problem behoben werden, dass Regionen auf einem Server durch andere Regionen, die auf dem gleichen Server laufen, beeinflusst werden, wenn eine dieser Regionen extrem viel Last produziert.

Abgebrochene Teleports beeinflussen die Performance einer Region

Linden Lab hat während der Fantasy Faire die Probleme untersucht, die im vorherigen Thema schon erwähnt wurden. Dabei haben sie festgestellt, dass ein abgebrochener Teleport in eine belebte Region hinein, auch den Lag in dieser Region weiter erhöht. Denn der Simulator muss eine Menge Prozesse überprüfen, wenn ein neuer Avatar aufgenommen werden soll. Wenn nun während dieser Überprüfung die Prozesse abgebrochen werden, muss der Simulator quasi ein Reset ausführen, um wieder in seinen Ausgangszustand zurückzukehren.

Linden Lab will diesen Prozess verbessern, indem die Häufigkeit eines Teleportversuchs desselben Avatars limitiert wird. Das dürfte vor allem die Teleport-HUDs betreffen, die zum Teil im Sekundentakt versuchen, einen Avatar auf eine Region zu bringen. Linden Lab hofft, dass durch die Reduzierung der Teleport-Prozesse, die bereits auf der Region befindlichen Avatare weniger Lag spüren werden. Ein erster Test soll schon in Kürze auf einem der RC-Kanal Regionen aufgespielt werden.

Avatar Rendering Complexity und Land Impact werden weiter untersucht

Linden Lab ist immer noch dabei, die Berechnung für Avatar Rendering Complexity (ARC) und dem Land Impact (LI) von Objekten zu untersuchen, um eine passendere Berechnung der Werte zu erreichen. Dieses Thema scheint jedoch auch für das Lab zu komplex zu sein, denn nach über neun Monaten Untersuchungen wurde immer noch kein Weg gefunden, alle möglichen Einflüsse unter einen Hut zu bringen. Es gibt also noch keinen Zeitplan für eine Änderung an den genannten Berechnungen.
.......................................................................................

Hier das Video vom TPV-Treffen:

Second Life: Third Party Viewer meeting (19 May 2017)



Quelle: [YouTube] - Second Life: Third Party Viewer meeting (19 May 2017)

Bay City feiert 9. Jahrestag mit Parade und Live-Musik

Quelle: The Poultry Report
Am Sonntag, den 21. Mai 2017, feiert die Bay City Community auf ihren Regionen das neunjährige Bestehen in Second Life. Den Anfang macht wie immer eine lange Parade entlang der zentralen Hauptstraße, die den Namen Route 66 trägt.

Die Parade startet um 12:30pm SLT (21:30 Uhr MESZ) und beginnt auf der Region "Bay City – Harwich". Von dort führt sie auf die Route 66 und bewegt sich dann Richtung Osten, bis zu den Bay City Fairgrounds auf der Region "North Channel".

Dort startet dann um 1:30pm SLT (22:30 Uhr MESZ) ein Programm mit Live-Konzerten. Bereits vorher, von 12:30pm bis 1:30pm SLT, legt DJ Marx Dudek auf, denn nicht jeder interessiert sich für die Parade.

Hier die Infos zu den drei Live-Konzerten:
  • Christov Kohnke - 1:30pm bis 2:30pm SLT
    • (22:30 Uhr bis 23:30 Uhr MESZ)

  • Winston Ackland - 2:30pm bis 3:30pm SLT
    • (23:30 Uhr bis 0:30 Uhr MESZ)

  • Oblee (Obeloinkment Wrigglesworth) - 3:30pm bis 4:30pm SLT
    • (0:30 Uhr bis 1:30 Uhr MESZ)

Und hier kommt man auf die Region mit der Konzertbühne:

Wer die Parade ansehen möchte, sollte sich irgendwo an der Route 66 einen Platz suchen. Und am besten schon 10 Minuten vor dem Start dort sein, damit alle Gebäude und Objekte rezzen können und der Viewer nur noch die Parade-Teilnehmer rendern muss, wenn sie vorbeikommen.

Die Route ist auf folgender Karte eingezeichnet und überall wo ein grünes Rechteck zu sehen ist, gibt es gute Plätze, um die Parade anzusehen. Das blaue Quadrat ganz rechts, ist die Region Bay City Fairgrounds, auf der die Konzerte stattfinden.

Verlauf der Parade

Ein paar allgemeine Infos zur Mainland-Region Bay City

Bay City ist ein Teil des Mainlands. Es gehört geografisch gesehen zum Sansara-Kontinent und befindet sich westlich von der Welcome Region "Ahern". Die Stadt, die 2008 von Linden Lab entworfen wurde, folgt vom Stil her dem Chicago um 1950 herum. Gebaut wurde Bay City dann vom Linden Department of Public Works (LDPW) und den Moles.

Die Besonderheit von Bay City ist die Verfügbarkeit der doppelten Primkapazität. Eine komplette Region hat nicht nur die üblichen 22.500 Mainland-Prims zur Verfügung, sondern ganze 45.000 Prims. Und das zu den normalen Mainland-Landgebühren.

Zunächst wurde im Mai 2008 sowohl im normalen Second Life Grid als auch im SL Teen Grid ein identisches Bay City aufgebaut. Für beide Versionen wurde die gleiche Anordnung der Regionen und der Landstruktur gewählt. Sogar die Bebauung mit Gebäuden war ursprünglich gleich. Als dann 2011 das Teen Grid geschlossen wurde, fügte Linden Lab das Teen Bay City einfach westlich der Zwillingsstadt im Main Grid hinzu, so dass das neue Bay City doppelt so groß wurde. Als Verbindungsregion dient seitdem die Region Bourne.

Die Route 66 geht quer durch die Stadt. Dort wird die Parade entlangfahren.
Seit der Vereinigung wurden dann hier und da Veränderungen durchgeführt, mit denen die beiden identischen Städte etwas individueller wurden. Vor allem nördlich der Route 66, der langen Straße, die quer durch das vereinte Bay City führt, wurden unterschiedliche Änderungen am Terrain vorgenommen.

Heute gehört Bay City zu den beliebtesten Mainland-Gebieten und verfügt über eine passionierte Community, die regelmäßig Veranstaltungen durchführt, wie den Moles Day oder die Hot Bay City Nights.

Links:

Quelle: [The Poultry Report] - Bay City’s 9th Anniversary

Samstag, 20. Mai 2017

Simtipp: Phabolaois stran

Anfang der Woche habe ich von Miuccia Klaar eine Einladung bekommen, ihre neue Region zu besuchen, die sie zusammen mit Squonk Levenque gestaltet hat. Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß, dass ich die Regenregionen von Squonk besonders mag. Also war es für mich keine Frage, ob ich die neue Landschaft mit dem Namen "Phabolaois stran" besuchen werde.


Squonk und Miuccia sind auch bei ihrer neuesten Gestaltung ihrem Stil treu geblieben. Phabolaois ist eine raue, farblose und meist auch sehr nasse Landschaft, die viele surreale Elemente enthält. Darunter jede Menge Stühle, Liegen und Bänke, die so positioniert wurden, dass sie wie abstrakte Kunst wirken.


Die Region kann über den Tag hinweg zwei unterschiedliche Zustände haben. Und zwar Flut und Ebbe. Bei Flut ist der Meeresspiegel um etwa fünf Meter höher als bei Ebbe und es regnet wie aus Kübeln. Das erzeugt leider auch heftigen Lag. Die Optik ist dann aber atemberaubend und so war zumindest ich gern bereit, für den Anblick auf die Bewegungsfreiheit zu verzichten.


Bei Ebbe hat Phabolaois gut doppelt so viel Land, auf dem man laufen kann und vor allem auch doppelt so viele Objekte, die sichtbar sind. Denn wenn man bei Flut ins Wasser springt und das regionseigene Windlight benutzt, sieht man nur schwarze Brühe. Bei Ebbe kommen Ruinen, Liegestühle, Autos, Schiffswracks und vieles mehr zum Vorschein. Auch der Regen wird bei Ebbe auf wenige Bereiche beschränkt. Deshalb sieht man auf der Hälfte meiner zehn Fotos den Regen, auf der anderen Hälfte nicht.


Den Wechsel zwischen Flut und Ebbe führt Miuccia manuell durch. Dazu kommt sie mehrfach pro Tag auf den Sim. Manchmal lässt sie aber auch einen Zustand für einen ganzen Tag bestehen. So hat sie es mir zumindest gesagt als ich sie bei meinem Besuch getroffen habe. Und obwohl die Ebbe für mich nicht ganz so reizvoll war, ist sie doch recht entspannend, denn die FPS steigen von 8 bis 14 bei Flut auf 50 bis 70 bei Ebbe. Der Regen ist diesmal wirklich eine Lagschleuder.


Wie immer bei den Regionen von Miuccia and Squonk, kann man auch eigene Objekte rezzen, wenn man der Gruppe "H22O" beitritt. In einer von mehreren Notecards, die man am Landepunkt abrufen kann, wird auch empfohlen, sich das Windlight zu speichern, mit dem man seine ersten Fotos gemacht hat. Denn zum erwähnten Wechsel zwischen Ebbe und Flut, Regen und trockenem Wetter, soll auch das Windlight gelegentlich umgestellt werden.

Ebenso sollte man bei Einsetzen der Flut nicht auf dem unteren Sandboden spazieren gehen, denn das Wasser kommt schlagartig und einmal unter Wasser, verliert man sofort jede Orientierung.^^


Inspiriert wurde die Landschaft von Phabolaois stran durch das Naturkundebuch "The Old Ways: a Journey on Foot" von Robert Macfarlane. In Deutschland erschienen unter dem Namen "Alte Wege". Phabolaois stran ist eine britische Insel, die sich im Jahr 1862 im Zentrum eines Meteoritenschauers befand. Dadurch gibt es auf der Insel einige seltene Mineralien, was damals Begehrlichkeiten weckte. Die Franzosen eroberten 1865 diese Insel. Die Wracks aus diesem Kampf, sind auch auf der SL-Region zu finden. Nach einiger Zeit verließen die Franzosen dann die Insel aber wieder, weil es außer Gestein dort nichts gab. Die Insel blieb dann lange Zeit unbewohnt, bis 1928 ein englischer Lord dort ein kleines Ferienhaus baute.


Das Ferienhaus vom englischen Lord befindet sich ebenfalls auf der SL-Region, auf einem der höheren Berge. Innen ist es ziemlich chaotisch mit Objekten vollgestopft. Ich habe zwar ein paar Fotos gemacht, sie aber nicht mit hier in den Beitrag genommen, weil das die Stimmung der anderen Fotos gestört hätte.


Was bei Ebbe auffällt, sind die vielen Vögel auf Phabolaois stran. Vor allem Kormorane sitzen einzeln und in Gruppen auf diversen Objekten. Bei Flut sind diese Vögel alle unter Wasser und die Möwen dominieren die Landschaft, denn die fliegen oder sitzen auf Objekten, die immer über Wasser sind.


Hier sind meine bisherigen Berichte zu Regionen von Squonk Levenque und Miuccia Klaar:


Dass ich ausgerechnet heute Phabolaois stran vorstelle, an einem Tag, an dem es im RL auch recht heftig geregnet hat, war Zufall. Ich hoffe doch sehr, dass eure Stimmung dadurch nicht zu depressiv geworden ist. :)

>> Teleport zu Phabolaois stran

Link:

Wagner James Au im Interview mit der Globe And Mail

Quelle: The Globe And Mail
Auch wenn es etwas eintönig ist, aber heute gibt es schon wieder eine Meldung aus dem Blog von New World Notes. Wagner James Au zeigt zwar häufig eine naive Einstellung gegenüber Second Life Themen, aber er ist der dienstälteste aktive SL-Blogger (seit 2003). Vielleicht braucht man eine gewisse Oberflächlichkeit, um so lange über die selbe Internetplattform zu berichten.

Am 17. Mai hat Wagner in seinem Blog auf ein Interview aufmerksam gemacht, das die kanadische Tageszeitung "The Globe and Mail" mit ihm geführt hat. Diese Zeitung hat immerhin eine tägliche Auflage von 306k bis 370k Exemplaren.

Der Globe and Mail wollte von Wagner wissen, welche Nutzer heute immer noch in Second Life unterwegs sind. Zu Beginn gibt es einen Rückblick auf die Hype-Jahre von SL. Als Gründe, dass die Nutzerzahlen in SL nicht auf die prognostizierten vielen Millionen angestiegen sind, sieht der Autor des Artikels den Siegeszug von Smartphones, Netflix und den sozialen Medien. Dann startet das Interview mit Wagner, der ausschließlich Fragen zum aktuellen Stand von SL gestellt bekommt. Ich fasse das hier nur grob zusammen.

Wer nutzt heute Second Life?
Mehrheitlich ältere Personen im Alter zwischen 40 und 60 Jahren. Davon haben laut Wagner 10% bis 20% eine körperliche oder geistige Behinderung. In SL haben diese Leute nicht die gleichen Schwierigkeiten zu kommunizieren, wie in der physischen Welt.

Wie offen sind die Nutzer in Bezug auf ihr Leben außerhalb von SL?
Das variiert. Einige sind sehr offen und haben kein Problem damit, auch ihr RL-Umfeld zu zeigen. Andere bleiben anonym und möchten sich nur in der Rolle ihres Avatars darstellen.

SL ermöglicht den Nutzern, zu sein, wer man will. Inwiefern überschneidet sich die SL- und die RL-Identität?
Es gibt viele Nutzer, die in SL mit Identitäten experimentieren, an die sie sich im RL nicht herantrauen würden. Es gibt eine große Zahl von Nutzern, die Transgender Rollen ausprobieren. Oder auch die Gruppe der Furries, bei denen wiederum eine Untergruppe sich für Sexspiele interessiert.

Es scheint so, dass sexueller Content oft außen vorgelassen wird, wenn es um das Thema Second Life geht.
Das ist eine Abwehrhaltung der Community, da dieses Thema oft gegen die Reputation von SL gerichtet ist. Ein Teil davon ist berechtigt, der andere Teil ist unfair. Vor allem, weil es so viel anderen großartigen Content in Second Life gibt.

Gibt es viele neue Nutzer?
Nein, es gibt hauptsächlich Langzeitnutzer. Für außenstehende Nutzer ist es schwierig, Zugang zu finden, bevor sie nicht acht bis zehn Stunden Zeit auf sich nehmen, um die Bedienung des Viewers zu lernen.

Erkennst du in dem heutigen Second Life die Plattform wieder, mit der du 2003 einmal deine Berichterstattung begonnen hast?
Nein. Denn damals sollte es das Metaverse werden, das in Neal Stephensons Büchern beschrieben wird. Millionen von Menschen sollten die nächste Generation des Internet gestalten. Damals dachte ich tatsächlich, dass SL das hätte werden können.

Und nun?
Second Life ist ein Nischenprodukt geworden, aber eine faszinierende Nische, denn man kann in diesem Mikrokosmos viel über die reale Welt und ihre Gesellschaft lernen.

Gibt es einige RL-Freundschaften, die sich in Second Life entwickelt haben?
Viele Romanzen und Freundschaften haben sich zweifellos zuerst in der virtuellen Welt entwickelt.

Quelle: Who still hangs out on Second Life? More than half a million people

Donnerstag, 18. Mai 2017

Home & Garden Expo 2017 vom 19. Mai bis 4. Juni

Quelle: Home & Garden Expo Blog
Die zweite Faire, die am 19. Mai startet, ist die Home & Garden Expo 2017. Sie gehört zu den großen Relay For Life Veranstaltungen, denn auch in diesem Jahr stehen wieder neun Regionen zur Verfügung. Geboten werden Produkte aus dem Heim- und Gartenbereich von Second Life.

Viele Informationen zur Expo habe ich in diesem Jahr nicht. Im Home & Garden Blog wurden seit Anfang Februar gerade mal zwei Beiträge geschrieben. Ich habe aktuell weder die Teleports noch das Event-Programm. Klar ist aber, dass es wieder die Diskussionsrunden von Prim Perfect mit verschiedenen Designern im Auditorium geben wird, denn zu diesem Thema wurde einer der beiden erwähnten Artikel geschrieben.

Ich war heute auch kurz auf der American Cance Society Region, die sich direkt neben dem Expo Gelände befindet. Von dort kann man sich einen groben Überblick verschaffen. Das Layout der neun Regionen wurde fast komplett aus dem letzten Jahr übernommen, inklusive der Regionsnamen. Deshalb nehme ich einfach meine Teleport-Liste von 2016. Es kann sein, dass man auf einigen Regionen an ungünstigen Stellen landet, aber bei einigen scheinen die TPs gut zu passen.

Ich habe auch ein paar Fotos geschossen, die ich hier schon zeigen kann. Mit 1024 Meter Sichtweite, kann man gerade so das gesamte Gelände überblicken.


Einen Shopping Guide mit Fotos von einigen der ausgestellten Produkte, gibt es auch schon. Ich habe den Link zum Guide unten aufgeführt. Und wie üblich, gibt es auch wieder eine Hunt, die 250 L$ kostet. Das Geld geht zu 100% an den RFL. Dann gibt es einen Fotowettbewerb, bei dem insgesamt 82.000 L$ an Preisgeldern verteilt werden. Und es gibt eine Reihe von Kunstinstallationen, die bekannte SL-Künstler oder -Designer auf einigen freien Parzellen der Expo errichtet haben.

Mehr Informationen habe ich nicht, also gibt es noch zwei Fotos.


Eine Countdown Uhr zählt rückwärts bis zum Start der Expo

Teleports zur Home & Garden Expo 2017:

Links:

Zum Schluss noch ein Foto vom Expo-Gelände bei Nacht. Ich fand die Atmosphäre irgendwie nett.


Medieval Faire vom 19. Mai bis 18. Juni 2017

2017 UACMF_official
Quelle: Mary Teodosio / Flickr
Am morgigen Freitag starten gleich zwei Fairs in Second Life, die unter dem Banner des Relay For Life (RFL) stehen. Ich fange mal mit der kleineren Veranstaltung an. Das ist die Unmasking A Cure Medieval Faire und sie bietet auf zwei Regionen Produkte und Events zum Thema Mittelalter und Rollenspiel.

Die Messe läuft vom 19. Mai bis 18. Juni 2017. Gelistet sind 86 Aussteller, die ihre Produkte präsentieren und verkaufen. Wie immer, geht ein Teil der Einnahmen an den RFL.

Außerdem gibt es verschiedene Events aus der Welt des Rollenspiels. Unter anderem Schwertkämpfe, Magie-Vorführungen, Bogenschießen und Pferderennen. Ebenso werden Live-Musiker und -Performer die Besucher unterhalten. Eine Übersicht zum Unterhaltungsprogramm gibt es auf dieser Seite. Einen Kalender mit allen Terminen, findet man hier. Und eine Übersichtskarte der beiden Regionen mit den wichtigsten Plätzen, findet man unter diesem Link.

Aktuell konnte ich noch nicht auf die beiden Regionen teleportieren und ein offizieller Teleport wurde noch nicht veröffentlicht. Also habe ich den wahrscheinlichsten Landepunkt anhand der SL-Karte ausgewählt.

>> Teleport zur Medieval Faire

Links:

Mittwoch, 17. Mai 2017

[Video] - Philip Rosedale präsentiert High Fidelity auf Symposium der Uni von Ottawa

Am 15. Mai hat Philip Rosedale aus High Fidelity heraus an einem Symposium der Universität von Ottawa teilgenommen. Er nutzte dabei die selben HTC Vive Motion Tracker für seinen Avatar, wie bei der Fragestunde vor zwei Wochen. Allerdings ist wohl die Software für die Tracker, die aktuell noch unveröffentlicht ist, weiter verbessert worden. Denn Philips Avatar gestikuliert bereits annähernd wie eine RL-Person.

Inhaltlich erzählt Philip dem Symposium, wie man High Fidelity sinnvoll für den Lernbereich in Hochschulen einsetzen könnte. Und das sowohl rein virtuell als auch in Mixed Reality Umgebungen. Also eine VR-RL Verbindung, ähnlich wie im Vortrag hier unten im Video.

Ansonsten erzählt Philip vieles, was schon an anderer Stelle gesagt wurde. Ich habe auch teilweise gar nicht genau zugehört, sondern mehr auf die Bewegungen des Avatars geachtet. Diese Möglichkeit hätte ich irgendwann auch mal gern in Second Life.

Philip Rosedale's Presentation for University of Ottawa Symposium



Links:

Ozimals beendet Second Life Aktivitäten

Goodbye Yellow Brick Road
Quelle: Sonya Marmurek / Flickr
Gestern hat Wagner James Au auf New World Notes berichtet, dass der Breedable Hasen Anbieter Ozimals wegen einer Unterlassungsklage alle Second Life Geschäfte und Dienste beendet hat. Andere Blogs haben das mehr oder weniger von Wagner übernommen, auch wenn manche vorgeben, die Info aus "anderen" Quellen erfahren zu haben.

In den bisherigen Berichten wurden noch Links auf den Blog und zum Marketplace Auftritt von Ozimals angegeben. Heute sind sowohl die Inhalte im Blog als auch alle Angebote auf dem Marketplace verschwunden Ebenso ist die Main Store Region in Second Life nicht mehr zugänglich. Man kann aber von der Nachbarregion mit der Kamera noch rüber zoomen.

Es wurde auch geschrieben, dass Ozimal Owner Malkavyn Eldritch im Main Store ein kostenloses Add-on zur Verfügung gestellt hat, mit dem die Ozimal Hasen dauerhaft und ohne Nahrung weiterleben. Hat man dieses Add-on nicht, gehen die virtuellen Hasen 72 Stunden nach Abschalten der Server zugrunde. Und dieser Countdown dürfte aktuell schon laufen.

In seinem letzten Blogpost schrieb Malkavyn, dass ihm die Unterlassungsklage zur Weiternutzung aller Ozimal Produkte am Montag, den 15. Mai zugestellt wurde. Malkavyn ist zwar der Ansicht, dass diese Klage unberechtigt ist, doch im Gegensatz zu dem dreijährigen Rechtsstreit mit Pferdeanbieter Amaretto, hätte er diesmal nicht die Kraft, erneut so einen Prozess zu führen. Also blieb ihm nichts anderes übrig als sein Geschäft in Second Life zu beenden.

Quelle: [NWN] - Ozimals Ending: 1000s of Beloved Virtual Bunnies Condemned to Permanent...

Edit 18.05.2017:
Bixyl Shuftan vom SL Newser, hat vor seinem Inworld-Büro eine Kiste mit den Add-ons abgestellt, die man braucht, um die Hasen am Leben zu halten. Die Kiste kann für 0 L$ gekauft werden.

>> Teleport zum SL Newser Büro

So sieht die Kiste aus:

Dienstag, 16. Mai 2017

LEA 26: "Another World" von Solkide Auer

Ich habe in der aktuellen LEA-Runde nicht so viele Installationen auf den 20 Regionen besichtigt, wie in den Jahren zuvor. Das hat aber weniger mit Desinteresse als vielmehr mit fehlender Zeit zu tun. Gestern konnte ich jedoch mal wieder einen kurzen Trip einschieben und ich habe mir "Another World" von Solkide Auer angesehen, das erst am vergangenen Sonntag eröffnet wurde.


Die Installationen von Solkide kenne ich schon, so lange ich in Second Life unterwegs bin. Mein erster Beitrag hier im Blog war zu "The Tower" von 2011. Diesen Turm hatte Solkide damals zur Einführung der 64 Meter Prims gebaut. Er stand auf dem Mainland und war 2991 Meter hoch.


"Another World" ist auch wieder ein Turm, allerdings ist er mit nur 600 Meter Höhe vergleichsweise klein. Dafür hat sich Solkide aber objekttechnisch weiterentwickelt. Vor allem die Nutzung von Projektorlichtern, in Verbindung mit Materialoberflächen, kommt bei der Installation auf LEA 26 ziemlich gut.


Am Landepunkt stehen sieben Teleport-Türen, die auf verschiedene Plattformen innerhalb der Struktur führen. Rechts daneben steht ein Tour-Vehikel für zwei Avatare. Allein kommt die eingebaute "Partner-im-Arm-halten"-Animation zwar etwas doof, aber ich habe die meiste Zeit eh im Mouselook verbracht. Auf einigen meiner Fotos ist das braune Tour-Vehikel auch zu sehen.


Im Landstream läuft sphärische Musik, die zur Installation passt. Aufgrund der Effekte sollte man das erweiterte Beleuchtungsmodell im Viewer aktivieren und auch den Schatten mit Projektoren einschalten. Nur dann kommen einige Abschnitte in der Struktur so metallisch rüber, wie hier oben auf meinem ersten Foto.


Die aktuelle LEA-Runde läuft nur noch bis Ende Juni 2017. Wer also Solkides "Another World" (oder irgendeine andere Installation) noch ansehen möchte, sollte das in den nächsten sechs Wochen machen.

Zusammenfassung:

Another World

Ein Video von der Eröffnung am Sonntag:

Ich habe noch sechs weitere Fotos, die ich einfach auf die Unterseite packe. Bitte den nachfolgenden Link anklicken:

SL-Server Updates für die Woche vom 15.05.2017

Das Main Grid
Diese Woche gibt es für die Server der Hauptkanal-Regionen keinen neuen Code. Sie bleiben auf dem Stand der Vorwoche.

Bei den Release-Kanal Regionen stehen aktuell nur zwei Updates auf dem Plan. Letzte Woche wollte Linden Lab ja eigentlich ein Upgrade des Betriebssystems auf den Servern der LeTigre Regionen aufspielen. Doch am vergangenen Donnerstag wurde dieser Code wieder von den Servern entfernt, weil es Probleme mit HUDs und Mesh-Attachments gegeben hat.

Nun versucht es Linden Lab am Mittwoch erneut, allerdings diesmal auf den BlueSteel Regionen. Mal sehen, ob dieser Code die Woche übersteht.

Das zweite Update erhält der LeTigre-Kanal. Dort werden neue Funktionen zum Verwalten der Zugangsberechtigungen für Parzellen und Regionen aufgespielt. Dieser Code ist die serverseitige Unterstützung der viewerseitigen Funktionen, die im neuen Maintenenace Viewer enthalten sind. Dieser wurde am 12. Mai veröffentlicht. Unter anderem können Estate Manager damit die Einstellungen für Bannzäune auf Parzellen innerhalb der gesamten Estate überschreiben (also auch entfernen). Zu dieser Funktion gibt es Änderungen im Region/Estate Fenster und im Land-Info Fenster des Viewers.

Ob auch neuer Code auf die Magnum-Regionen aufgespielt wird, steht aktuell noch nicht fest. Der Eintrag im Deploy Thread besagt, dass LL das bis Mittwochmorgen noch entscheiden will.

Die RC-Regionen erhalten am Mittwoch zwischen 7:00am und 10:30am PDT (16:00 bis 19:30 Uhr MESZ) ihre Updates (auch Rolling Restarts genannt). Hier die drei Links zu den kurzen Release Notes:

Update 17.05.2017:
Nun wurde für die Magnum-Regionen nachgetragen, das es kein Update für die Server geben wird.

Quelle: Deploy Plans for the week of 2017-05-15

[Video] - SL Bot mit KI-Voice Funktion

Quelle: Jim Reichert / YouTube
Jim Reichert hat auf YouTube ein Video hochgeladen, in dem ein Second Life Bot mit einigen interessanten Funktionen zu sehen und zu hören ist. Jim testet gerne neue Technologien in Verbindung mit Second Life. Vor genau einem Jahr hat er mit seiner HoloLens einen SL Avatar in sein Wohnzimmer projiziert.

Der angesprochene Bot von Jim nutzt gleich mehrere Technologien. Dazu gehören ein SL-Avatar, ein Bot-Client, Körpergesten-Animationen, eine KI Engine, Text-to-Speech (Sprachsynthese) und Metabolomik. Wobei ich nicht zuordnen kann, was der letzte Begriff damit zu tun hat, denn er kommt aus der Biologie und behandelt die Stoffwechsel-Eigenschaften einer Zelle. Aber vielleicht gibt es ja auch eine KI-Software, die einen Algorithmus verwendet, der auf diesen Vorgängen aufbaut.

Das für mich wirklich Neue an diesem SL-Bot ist, dass er die Voice Funktion nutzt. Zwar nur mit einer synthetischen Stimme, aber in Verbindung mit den gestikulierenden Animationen, wirkt dieser Bot menschlicher als so mancher SL-Avatar mit RL-Bedieneinheit.^^

VR: Testing Innovative Bot Technology in the Metaverse



Montag, 15. Mai 2017

The Drax Files: World Teasers [Episode 45: Arduenn "WarBug" Schwartzmann]

Das hier ist keine neue World Makers Episode von Draxtor Despres, sondern nur eine kleine Vorschau auf die kommende Folge, die irgendwann Anfang Juni veröffentlicht wird.

Die neue Episode wird sich mit Arduenn Schwartzmann befassen, dem Ersteller der "WarBugs". Das sind kleine Flugzeuge im Comicstil, die ein sehr puristisches Flugvergnügen in Second Life bieten. In der Vorschau sieht man, wie Drax seinen eigenen kleinen WarBug gebaut bekommt und damit dann los fliegt. :)

The Drax Files: World Teasers [Episode 45: Arduenn "WarBug" Schwartzmann]



Quelle: Draxtors Kanal auf Twitter

Eine Milliarde US-Dollar für VR-Entwickler Improbable

SpartialOS / Quelle: Improbable
Eine kurze Meldung, die gerade durch alle Technologieseiten schwirrt. Da ich als Quelle das deutschsprachige Wired nutze, kann jeder der Interesse hat, die volle Story dort lesen.

Improbable ist eine Softwareschmiede, die ursprünglich ein Videospiel auf den Markt bringen wollte. Während der Entwicklung stellten die Gründer der Firma fest, dass die Technologie, die sie für das Spiel entwickelt haben, viel mehr Potenzial hat als nur in einem  MMO eingesetzt zu werden. Und so beschlossen sie, die fortschrittlichste virtuelle Simulation zu entwickeln, die bisher auf dem Markt ist.

Diese neue Plattform nennt sich SpatialOS. Wie die zugrundeliegende Technologie im Einzelnen funktioniert, lässt sich in Kurzform nicht erklären. Das eigentlich Innovative daran ist, dass jede Berechnung in der Simulation ihr eigenes, unabhängiges Programm hat und die benötigte Hardware für den Betrieb der Simulation dynamisch dazugeschaltet, oder wieder entfernt werden kann.

Schon vor einiger Zeit hatte Improbable 540 Millionen US-Dollar von Venture-Kapitalgebern erhalten. Vor einigen Tagen wurde das nun auf über eine Milliarde US-Dollar aufgestockt. Eine fast schon wahnwitzige Summe für die Entwicklung einer einzelnen Plattform.

Der Grund, warum ich darüber überhaupt in meinem Blog berichte, ist der Umstand, dass Rob Whitehead, einer der beiden Gründer von Improbable, ein erfolgreicher Second Life Creator war. Wer den langen Artikel im Wired bis in die zweite Hälfte liest, wird dort auf Folgendes stoßen.
"Es war ein Donnerstag im Jahr 2012, zwei Monate vor seinen Abschlussprüfungen, als er seinen Co-Gründer traf. In Liverpool aufgewachsen, war Rob Whitehead ein begeisterter Fan der Künstlichen Welt von Second Life, wo er sein Geld als virtueller Waffenhändler verdiente. „Da habe ich meinen Unternehmergeist her“, sagt er. Schon als Schüler hatte Whitehead iOS-Spiele entwickelt und sie aus Spaß in den AppStore gestellt."

Wie gesagt, der Artikel im Wired ist zwar lang, aber interessant.

Quelle: Improbable: Milliarden-Startup baut riesige Simulationen

Sonntag, 14. Mai 2017

eBENTO - Neuer Shopping Event für Bento Produkte

Quelle: eBento Blog
Strawberry Singh hat heute einen neuen Second Life Shopping Event mit dem Namen eBento vorgestellt. Dort werden Produkte angeboten, die entweder für den Einsatz mit dem neuen Bento-Skelett gedacht sind (Bodies, Body Parts, Animationen, Attachments), oder die zusammen mit diesen Bento Produkten verwendet werden können (also zum Beispiel ein Skin, der für Bento Bodies optimiert ist).

Auch wenn bei einigen SL-Nutzern inzwischen eine Event-Müdigkeit zum Vorschein kommt, macht die eBento im Reigen der vielen SL‑Events dennoch Sinn. Denn das Thema Bento ist aktuell eine der Hauptantriebsfedern der SL‑Wirtschaft. Und vieles, was damit möglich wäre, ist bis jetzt noch gar nicht vorhanden. Also könnte dieser Event auch für neue, innovative Produkte sorgen.

Die eBento läuft jeden Monat vom 15. bis 8. des darauffolgenden Monats. Also zur Premiere vom 15. Mai bis 8. Juni. Beim ersten Event sind nur 24 Anbieter dabei. Sollte sich das Konzept durchsetzen, dürften es aber mehr werden. Hier das Video von Strawberry zur ersten Ausgabe der eBento:

eBENTO Monthly Shopping Event in Second Life



>> Teleport zur eBento

Links:

Quelle: [Strawberry Singh] - eBENTO Monthly Event in Second Life

[Video] - "RobotWorld 003 - Noted!!" von Chantal Harvey

Chantal Harvey hat in den letzten beiden Jahren zwei SL-Machinimas über Robi produziert, der kleinen Roboter-Dame ohne Kopf. Vor einer Woche wurde Teil 3 veröffentlicht. Da ich die ersten beiden Teile auch schon bei mir im Blog vorgestellt hatte, bleibe ich an dieser Serie weiter dran.

Hier der kurze Text aus der YouTube Beschreibung:
Episode 003 - In 'Noted' findet sie einen anderen Kopf...
Im Jahr 3015 sehen wir einen glücklichen kleinen Roboter beim Spielen und Erkunden in einer virtuellen Welt.
Sie weiß nicht, woher sie kommt und sie kümmert sich nicht um die Zukunft.
Alles was sie weiß, ist, dass sie ihren Kopf verloren hat.
Wir beobachten diese kleine Optimistin bei ihren Abenteuern, wie sie 42 Köpfe sammelt und mehr, viel mehr.

RobotWorld 003 - Noted !! by Chantal Harvey




Aufgenommen in der Installation "The Art Rocket" von Betty Tureaud.
Live Musik von Ultraviolet Alter.
Themen-Musik von Alexander Blu.

Links:

ECLIPSE Magazine - Mai 2017

Quelle: ECLIPSE Magazine Mai 2017
Am 13. Mai ist eine neue Ausgabe des ECLIPSE Magazine erschienen. Diesmal gibt es in der Titelstory einen Bericht über Skip Staheli. Dieser Name ist vor allem auf Flickr vielen SL-Nutzern ein Begriff. Skip erstellt nicht nur gute Fotos, sondern bietet seine Fotodienste gegen Bezahlung auch anderen an. Da Skip auf Flickr aktuell den Namenszusatz "Fully Booked" verwendet, wird er sich über fehlende Aufträge wohl keine Sorgen machen müssen.

Mit 12.500 Followern könnte man Skip in SL-Kreisen schon durchaus als Promi bezeichnen. Seine Bilder (denn Fotos sind es eigentlich kaum noch) sehen wirklich nicht schlecht aus. Sie sind allerdings so stark mit externen Programmen nachbearbeitet, dass die Motive kaum noch etwas mit dem eigentlichen Erlebnis im SL-Viewer zu tun haben. Das ist aber nicht negativ gemeint. Es steckt viel Arbeit in diesen Bildern und Skip versteht es vor allem, Avatare gut in Szene zu setzen. Eine Titelstory in einem der bekannten Magazine war längst überfällig.

Auch die restlichen Artikel folgen dem bekannten Eclipse-Schema. Hervorheben möchte ich noch den Bericht über Rollenspiel in SL. Dort wird diesen Monat das Sci-Fi RP "Remnants of Earth" vorgestellt. Und bei "The Art Perspective" gibt es ein kurzes Porträt der Künstlerin Bryn Oh. Erfreulich ist auch, dass beim Simtipp ("The Adventures of...") inzwischen mehr als die zwei bis drei Fotos gezeigt werden, die noch bis Herbst 2016 im Eclipse üblich waren.

Die Mai Ausgabe des ECLIPSE hat 212 Seiten.

Hier das Inhaltsverzeichnis mit direkten Links zu den einzelnen Artikeln:

  • Through The Lens: Vin Cinquetti (Fotoserie)
  • Titelstory: Skip Staheli
  • The Proust Spotlight: Wicca Merlin
  • Trending Now: Fashion für Herren
  • Artist Highlight: Jack Slade
  • The World Of Roleplay: Remnant of Earth
  • Trending Now: Fashion für Damen
  • The Art Perspective: Bryn Oh
  • Voices From The Grid: Was habt ihr von Second Life gelernt?
  • The Adventures of...: Simtipp: Le Sixienne Sens

Link zum Online-Magazin:
>> ECLIPSE Magazine Mai 2017

Weitere Links:

Samstag, 13. Mai 2017

Raglan Shire Art Walk 2017 vom 14. Mai bis 18. Juni

Quelle: Raglan Shire Blog
Vom 14. Mai bis 18. Juni 2017 läuft in Second Life wieder der Art Walk auf den Raglan Shire Regionen. Das ist eine Ausstellung von 2D- und 3D-Kunst, die jedes Jahr von der bekannten Tiny Community organisiert wird. In diesem Jahr findet der Art Walk schon zum zwölften Mal in Second Life statt.

Auch diesmal sind wieder über 150 Aussteller dabei, die ihre Bilder und Skulpturen auf insgesamt vier Regionen präsentieren. Mittelpunkt ist wie immer die Raglan Shire Region, auf der es eine kleine Stadt aus Baumhäusern gibt. Dort werden in erster Linie die 2D-Arbeiten ausgestellt, während auf den umliegenden Regionen hauptsächlich die Skulpturen zu finden sind. Das Ganze inmitten einer gut gestalteten Landschaft.

Es gibt wieder acht Landepunkte auf den Art Walk Regionen. An jeder Station befindet sich auch eine Teleport-Tafel zu den anderen Stationen.

Teleports

Hauptlandepunkt für den Art Walk
Links

Hier noch drei Previews: