Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Montag, 24. April 2017

LEA 11: "Glass Jars" von Art Oluja

Quelle: LEA-Blog
Ich war vor einigen Tagen mal wieder eine LEA-Region besuchen. Da ich viele Fotos aber wenig Text habe, gibt es nur einen Google+ Beitrag mit Fotoalbum.
Edit: Jetzt hier im Blog gepostet, da G+ meinen Beitrag nicht anzeigt.

Eröffnet wurde die Installation "Glass Jars" von Art Oluja am 6. April 2017. In der Notecard, die man auch am Landepunkt erhält, heißt es:
Dies ist ein Experiment, bei dem Gedanken, Emotionen und Erinnerungen in visuelle und klangliche Landschaften umgesetzt wurden, die ihr erkunden könnt. Ich hoffe, ihr genießt das Erlebnis genauso, wie ich das Erstellen. Ein Großteil der Inspiration für Glass Jars kommt von G. Bachelards "Die Poetik des Weltraums", R. Grudins "Zeit und die Kunst des Lebens" und von einem kurzen Animationsfilm namens "Das Haus der kleinen Würfel".
Der größte Teil der Installation auf LEA 11 ist unter Wasser. Aber auch am Landepunkt auf dem trockenen Terrain, sieht es schon ganz nett aus. Deshalb habe ich auch zwei Fotos vom Landepunkt in mein Album gepackt.

Das Windlight ist so hell, dass es auch unter Wasser für Fotos ausreicht. Um zur Unterwasserlandschaft zu kommen, einfach irgendwo in der Nähe des Landepunktes ins kühle Nass springen. Vorher noch die Freebies mitnehmen, denn eins davon ist eine Qualle (Jelly Ride), mit der man per Attachment durch das Wasser schweben kann. Ein weiteres Freebie ist ein Atemgerät im Steampunk Design.

Die Sounds im Viewer sollte man auf laut stellen, denn die Akustik spielt eine große Rolle. Unter Wasser gibt es dann viele einzelne Szenen zu besichtigen, die sich teilweise wieder bis über das Wasser erstrecken. Der Wasserspiegel auf LEA 11 ist übrigens 84 Meter hoch, anstatt der üblichen 20 Meter. So ist viel mehr Platz für größere Objekte.

Durch Anklicken geben viele Objekte einen Text im Chat aus, der über ihre Bedeutung innerhalb der Installation informiert. Verschiedene Leitern enthalten Kletteranimationen, über die man weiter nach oben gelangt (natürlich nur, wenn man nicht in der Qualle sitzt^^). Insgesamt hat mir die Installation gut gefallen. In meinem Album unten, sind deshalb 20 Fotos enthalten (mit einer GIF-Animation).


Links:







Weiter geht es nach dem folgenden Link:
















......................................................................................................................
Das war einer meiner G+ Beiträge, die nicht öffentlich angezeigt werden (siehe auch meine Erklärung).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen