Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitung

Freitag, 19. Dezember 2014

Winter-Simtipp: Scribbled Hearts

So langsam werde ich meine Wintersim-Reihe zu einem Abschluss bringen. Meine Idee ist, noch bis einschließlich Sonntag weiterzumachen. Insgesamt habe ich den Eindruck, dass ich mich immer häufiger wiederhole, wenn ich eine weitere Region vorstelle. Außerdem habe ich jetzt schon bei mehreren Bloggern so Aussagen gelesen, wie: "Es gibt in SL auch noch andere Dinge, die nicht mit Schnee oder Weihnachten zu tun haben", was im Grunde ja auch richtig ist. :)


Bei meiner heutigen Region dachte ich, dass ich sie schon einmal in einem früheren Simtipp vorgstellt hatte. Aber meine Suche ergab, dass es tatsächlich eine Premiere ist. Anscheinend habe ich den Namen in anderen Blogs und auf Flickr schon relativ oft gelesen. Und wie der Zufall es so will, hat Linden Lab heute die Region auch noch in ihren Highlights aus dem SL Destination Guide gepostet.



Scribbled Hearts ist eine Shop-Region und beheimatet die beiden Labels tarte. und Plethora. Dennoch sind die beiden inworld Shops so in die Landschaft integriert, dass sie nicht störend wirken. In der Land-Info ist dann noch zu lesen, dass die Gestaltung mit Hilfe von Elvira Kytori durchgeführt wurde, der Ownerin der Region Swan Island.



Nachdem ich auf Scribbled Hearts angekommen war, sah die Region zuerst gar nicht so aus als könne sie mich beeindrucken. Aber je mehr ich sie dann erkundet habe, umso mehr hat sie mir gefallen. Da es kaum große, herausragende Objekte auf dem Sim gibt, habe ich mich auf die kleinen Details konzentriert und versucht, vermeintlich Belangloses mit der Kamera so einzufangen, dass es interessant aussieht.



Der Schneefall auf Scribbled Hearts ist ziemlich gelungen. Weder zu dicht noch zu wenig und fast überall präsent. Die Natur ist auch nicht durchgehend winterlich, sondern es sieht so aus, als sei schon im Herbst der erste Schnee gefallen. Gerade so viel, dass auch noch Gräser und einige Blumen herausschauen. Zudem sieht der Schnee an einigen Stellen eher wie Schneematsch aus.


Das Windlight auf Scribbled Hearts ist an sich schon gut. Trotzdem habe ich auch andere, triste Windlights ausprobiert, die den spartanischen und leicht bizarren Charakter der Natur noch etwas mehr hervorheben. Bei manchen Motiven habe ich bis zu fünf Einstellungen ausprobiert und sie dann auch fotografiert. Die Auswahl, welche ich davon hier in den Beitrag nehme, war gar nicht so leicht.



Als Kritikpunkt habe ich nur eine Sache. Es gibt auf der südlichen Hälfte der Region ein Soundprim mit Vogelgezwitscher. Das klingt eine Zeit lang ganz nett, aber nachdem ich ihn fünfzig Mal gehört hatte, hätte ich dem Federvieh gerne den Schnabel zugebunden.^^ Das Problem ist eben, dass man diesen Sound fast auf der kompletten Hälfte der Region hört.


Insgesamt ist Scribbled Hearts aber ein echter Tipp für Liebhaber karger Landschaften. Wenn man mit der Kamera ordentlich zoomt und schwenkt, findet man überall reizvolle Fotomotive. Ich habe mir jedenfalls die Landmarke gleich mal gespeichert, weil ich diese Region auch zu den anderen Jahreszeiten mal besuchen will. Denn wie anfags erwähnt, war ich gestern zum ersten Mal auf diesem Sim.

>> Teleport zu Scribbled Hearts

.................................................................................................

Hier die direkten Links zu meinen anderen Tipps:

Winterregionen 2014:

Second Life Viewer 3.7.23 (297296) ist erschienen

Am 18. Dezember ist der Second Life Viewer 3.7.23 veröffentlicht worden. Das dürfte in diesem Jahr der letzte LL-Viewer gewesen sein, denn ab nächster Woche werden die Entwicklungsarbeiten bei Linden Lab für zwei Wochen ruhen.

Ausgewählt für die Aufnahme in den offiziellen Viewer wurde der Maintenance RC Viewer, der eine Reihe verschiedener Verbesserungen und Fehlerbereinigungen enthält. Unter anderem wurde der Fehler behoben, dass beim gleichzeitigen Tragen von unterschiedlichen, geriggten Mesh-Attachments, der Abstand zu den Gelenken der Avatare nicht richtig berechnet wurde. Je nach Reihenfolge der Viewerberechnung, war dann mal das eine, mal das andere Kleidungsstück über dem anderen. Das sieht natürlich doof aus, wenn ein T-Sirt über der Winterjacke sitzt. Ein weiteres Problem dieses Fehlers war, dass jeder Nutzer die Reihenfolge der geriggten Kleidung anders gesehen hat. Beide Probleme sollen mit dem 3.7.23 behoben sein.

Zur obigen Verbesserung zugehörig, wurde auch das Entfernen von geriggten Mesh-Attachments verbessert. Manchmal wurden beim Ablegen der Kleidung ein verschobener Gelenkpunkt nicht mehr zurückgesetzt. Das Resultat war eine mehr oder weniger starke Deformation des Avatar-Shape. Auch das soll mit dem 3.7.23 nicht mehr auftreten.

Und schließlich sollen noch ein paar Probleme mit dem Mitte des Jahres eingeführten AISv3 behoben worden sein. Unter anderem eine verbesserte Status-Information für getragene Objekte im Inventar.

Hier nur ein paar der Änderungen aus den Release Notes:
  • Leere Ordner werden nun nicht mehr in der "Aktuell"-Registerkarte (Recent Items) im Inventar angezeigt.
  • Sounds werden wieder mit einem Doppelklick im Inventar abgespielt.
  • Behoben: Wenn eine Fläche eines Mesh-Objekts auf transparent gesetzt wird, ist das komplette Objekt unsichtbar.
  • Behoben: Die Möglichkeit zum Positions-Stalking durch Senden der Positionsinformationen an den vorherigen Vivox-Kanal nach einem Teleport.
  • Behoben: Texturen mit Alphakanal werden bei geriggten Meshes nicht animiert.
  • Behoben: Der Avatar ist nach dem Wechsel eines Outfits deformiert.
  • Die Wiki-Hilfe für LSL Key-Wörter öffnet wieder die richtige Seite in der Wiki.
  • Verschiedene Verbesserungen mit dem Textur-Auswahlfenster im Bau-Editor.
  • Es wird jetzt in Bestätigungsfenster geöffnet, wenn größere L$-Beträge an Avatare gezahlt werden. Das soll sicherstellen, dass die Summe und der Zielavatar wirklich stimmen. Der Betrag wird erst nach Bestätigungsklick im Fenster übertragen.
  • Behoben: Petite Avatare werden nur beim anwendenden Nutzer richtig angezeigt.

Downloads für den Second Life Viewer 3.7.23 (297296):
Windows | Macintosh | Linux

Release Notes:
>> Second Life Viewer v3.7.23 (297296)


StarLight Skin 3.7.1140 für SL Viewer 3.7.23

Nach langer Zeit gibt es von Hitomi wieder ein neues StarLight-Skinpaket. Es sind zwar nicht viele Änderungen eingeflossen, aber Hitomi wollte zu Weihnachten einfach noch eine neue Version veröffentlichen.

Einmal wurden leichte Anpassungen der Anzeige für das neue Loginfenster vorgenommen und zum anderen gibt es schon vorab ein paar Änderungen für den neuen Experience RC Viewer, der ja laut Blogpost von LL Anfang des neuen Jahres in den offiziellen Viewer übernommen wird. Die Anpassung für die Experience Keys zeigt beim atuellen SL Viewer deshalb nur einen leeren Menüeintrag. Beim Experience RC Viewer werden dort aber schon die neuen Funktionen für die Verwaltung der Erlebnis-Einträge angezeigt.

Hier ein Screenshot vom Loginfenster mit StarLight Skin. Ich finde das neue Fenster von LL ganz praktisch, weil ich mit nur einem Klick zwischen drei verschiedenen Orten wählen kann (hier "Letzte Position", "Meine Home-Parzelle" oder eine "Premium Sandbox".

Loginfenster Viewer 3.7.23 mit StarLight 3.7.1140

Manuelle Installation (ZIP-Version für alle Betriebssysteme):

Automatische Installation (nur für Windows):

Quellen:

Donnerstag, 18. Dezember 2014

Winter-Simtipp: Noel

Nachdem ich vor ein paar Tagen schon die Winterregionen des Calas Galadhon Park vorgestellt hatte, habe ich mich heute dazu entschieden, auch den weihnachtlichen Einzelsim von Tymus Tenk und Truck Meredith hier mit reinzunehmen. Es sind jetzt ja nur noch sechs Tage bis Heiligabend und auf Noel kommt man dafür in die richtige Stimmung.


Schon letztes Jahr hatten die beiden Calas Galadhon Betreiber einen einzelnen Weihnachtssim gestaltet. Damals hieß die Landschaft "One Christmas Night" und war auf der Region SilverMyst. Wer das vor einem Jahr auch schon besucht hat, wird jetzt auf Noel vieles wiedererkennen. Trotzdem ist die Gestaltung der Landschaft doch irgendwie anders als 2013. Es gibt einige neue Pflanzen, mehr Tiere und das große Haus steht nun auf einem Felsplateau.



Geblieben ist die große Eisfläche, auf der man Schlittschuhlaufen kann und das felsige Sim-Surround, das auch rund um den südlichen Calas Park zu finden ist. Neben Eislaufen gibt es auch noch andere geskriptete Fortbewegungsmittel. In der Nähe des Landepunkts kann man sich Langlaufski holen und damit den kurvigen Weg rund um den Sin erkunden. Etwas weiter steht dann ein Rentierschlitten für eine automatische Tour bereit.



Bei meinem Besuch war die Region sehr voll. So um die 40 Avatare wurden mir auf der Karte angezeigt. Im Landstream ist durchweg weichnachtliche Musik gelaufen. Das vorgegebene Windlight ist eine bläuliche Nachteinstellung. Das ist für Fotos eigentlich zu dunkel, aber die beleuchteten Bäume, der Sternenhimmel und der fallenden Schnee werden damit stärker hervorgehoben. Ich habe bei meinen Fotos diese Einstellung gelassen und nur mit dem Gamma-Schieber etwas aufgehellt.


Noel wird nur bis Ende Dezember geöffnet bleiben, also jetzt noch knapp zwei Wochen. Während des Dezembers finden im Christmas Pavilion (das große Haus) verschiedene Live-Konzerte statt. Die meisten sind bereits gelaufen, aber bis Weihnachten gibt es noch drei weitere Konzerte (z.B. am Freitagabend um 22 Uhr MEZ). Der Calas Galadhon Event Kalender ist hier.



Wenn man am Wasser entlang um das Plateau herumläuft, auf dem der Christmas Pavilion steht, ist man zwar etwas abseits vom Trubel, aber dafür gibt es ein paar schöne Tierszenen mit Pinguinen, Robben und Seeelefanten. Ich fand die Rückseite des Plateaus sehr entspannend, da bei mir dieses Zusammenspiel von schroffen Felsen, Schnee, Eisschollen und dem Sim-Surround die Immersion von stiller Polarregion erzeugt. Zu sehen auf den beiden Fotos über dem Text hier.


Mehr schreibe ich jetzt nicht zu Noel, denn in zwei Wochen ist die Region eh schon wieder Geschichte. Im Gegensatz dazu, sollten die anderen Regionen, die ich hier in der Winterserie bisher vorgestellt habe, alle auch noch in 2015 erreichbar sein.

>> Teleport zu Noel

.................................................................................................

Hier die direkten Links zu meinen anderen Tipps:

Winterregionen 2014:

[LL Blog] - Verwaltet eure Erlebnisse mit einem neuen Release Candidate Viewer

von Linden Lab am 17.12.2014 um 11:43am PDT (20:43 Uhr MEZ)
- Blogübersetzung -


Quelle: SL Brand Center
Die Experience Keys sind eine leistungsstarke Funktion, die es Erstellern ermöglicht, nahtlosere und eindringlichere Erlebnisse in Second Life zu entwickeln. Ohne diese Funktion muss man die einzelnen Berechtigungen für jedes einzelne Skript-Objekt vergeben, die in einem inworld Erlebnis enthalten sind. Und das kann bedeuten, dass viele Dialogfenster den Spaß unterbrechen!

Die Experience Keys ermöglichen den Erstellern das Erzeugen von Erlebnissen, die nur ein einziges Mal nach eurer Erlaubnis fragen. Mit anderen Worten, ihr könnt dem gesamten Erlebnis zustimmen, anstatt einzelne Berechtigungen für jedes geskriptete Objekt zu vergeben, das darin enthalten ist.



Diese leistungsstarke Funktion steht zur Zeit nur als Beta für eine begrenzte Anzahl von Erstellern zur Verfügung und es gibt bereits ein paar Erlebnisse, die diese Funktion nutzen und die ihr jetzt erkunden könnt.

Seit heute steht ein neuer Release Candidate Viewer zur Verfügung, der es für euch leicht macht, alle eure Erlebnis-Berechtigungen an einem zentralen Platz zu verwalten. Mit diesem neuen Viewer ist es einfach, Erlebnisse zu blockieren, freizugeben oder zurückzusetzen. Darüber hinaus protokolliert eine Event-Registerkarte die Objekte und Skripte, auf die ihr bei eurem Erlebnis trefft, so dass jede Aktion mit eurem Avatar gespeichert oder aufgezeichnet wird. Ihr habt ein Problem mit einem Erlebnis? Wir haben auch eine neue Reporting-Funktion integriert, die es einfach macht, ein negatives Erlebnis an unser Support-Team zur Überprüfung zu schicken. Ebenso gibt es jetzt eine Suche im neuen Viewer, so dass ihr die wachsende Zahl von verfügbaren Erlebnissen durchsuchen könnt, die diese Funktion unterstützen. Eine vollständige Funktionsübersicht findet ihr in diesem Knowledge Base-Artikel.

Wir freuen uns darauf, die Experience Keys zu Beginn des neuen Jahres vollständig allen Erstellern zur Verfügung zu stellen. Also beobachtet diesen Blog für weitere Meldungen! Bis dahin könnt ihr euch den RC Viewer holen und noch heute die nahtloseren und eindringlicheren Erlebnisse in Second Life genießen!

Quelle: Manage Experiences with a New Release Candidate Viewer

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Winter-Simtipp: Cantrip De Savor

Diesen Ort hatte ich schon vor ein paar Monaten mit herbstlicher Gestaltung bei mir vorgestellt. Und obwohl es sich bei Cantrip De Savor nur um eine viertel Region handelt, stoße ich im Web zur Zeit immer wieder auf Fotos mit der aktuellen Wintergestaltung. Das ist inzwischen einfach auch zum (kleinen) Klassiker geworden.


Ähnlich wie auf Umbral Photography, die Region die ich vor drei Tagen hier vorgestellt hatte, gibt es auf Cantrip De Savor viele unterschiedliche Szenen, die wohl überwiegend zur Erstellung von Fotos so arrangiert wurden. Wer sich beim Landepunkt durch Klick auf das "Cantrip"-Schild in die Landgruppe einträgt, kann dann zusätzlich noch eigene Objekte rezzen.



Genau wie im Herbst, ist auch die Winterlandschaft auf Cantrip interessant und abwechslungsreich. Es sind viele Objekte dort enthalten, die man mit der Kamera unter die Lupe nehmen kann. Mir kommt die Parzelle auch immer größer vor als ein viertel Sim, da die unterschiedlichen Szenen unterschiedliche Stimmungen erzeugen. Und so wird der Rundgang jedes Mal zur kleinen Reise.



Die Wintergestaltung enthält viele Tiere und viele Schneemänner. In einigen Fällen auch nur noch Teile eines Schneemanns.^^ Wie schon im Herbst, gibt es kein eigenes Windlight auf Cantrip De Savor. Deshalb sind bei meinen Fotos auch verschiedene, selbstgewählte Einstellungen zu sehen.



Die Parzelle befindet sich eigentlich ständig im Wandel. Ich habe sie einmal vor einer Woche und einmal gestern kurz besucht. Ich kann zwar nicht genau sagen, was sich alles geändert hat, aber es sind auf jeden Fall einige Dinge dazugekommen, andere wieder verschwunden. Bei meinem ersten Besuch schneite es zum Beispiel am Landepunkt sehr stark. Gestern dagegen überhaupt nicht. Schnee fällt jetzt nur noch an dem Haus, das etwa in der Mitte der Parzelle steht.


Damit beende ich auch schon wieder meinen heutigen Tipp. Aber nicht, weil dieser Ort nicht mehr hergibt, sondern weil ich keine Zeit mehr habe. Einmal muss ich mich noch zur Arbeit aufraffen und dann heißt es entspannen für den Rest des Jahres. :o)

>> Teleport zu Cantrip De Savor

Links:
.................................................................................................

Hier die direkten Links zu meinen anderen Tipps:

Winterregionen 2014:

LEA: Bekanntgabe der Teilnehmer für die achte Runde der AiR-Landvergabe

"CHAOS, KOSMOS" von Giovanna Cerise
Am 16. Dezember 2014 hat das LEA-Komitee die Namen der Second Life Bewohner bekanntgegeben, die für die achte Runde der Artists-in-Residence Landvergabe je eine von 20 Fullprim-Regionen erhalten. Die Runde beginnt am Donnerstag, den 1. Januar 2015 und endet am 30. Juni 2015. Sie dauert demnach wieder sechs Monate.

Im zugehörigen Post im LEA-Blog wurde der gleiche Text für die Ankündigung verwendet, der schon für die letzten drei Runden so formuliert war. Und zwar, dass etwas mehr als 40 Bewerbungen eingereicht wurden und die letztendlich ausgewählten Vorschläge gut die Vielseitigkeit von virtueller Kunst in Second Life repräsentieren würden. Dann folgt eine Formulierung, die leider so nicht mehr stimmt. Aber so ist das halt, wenn man von Ankündigung zu Ankündigung immer den gleichen Text kopiert. Die LEA schreibt, dass die Mehrheit der Teilnehmer zum ersten Mal eine LEA-Region erhalten haben. Wenn ich durch die Namen gehe, behaupte ich, dass maximal sechs Bewerber zum ersten Mal ausgewählt wurden.

"Pinwheels" von Mac Kanashimi
Der Rest der Ankündigung ist ebenfalls kopiert, aber das ist dann zumindest inhaltlich wieder allgemeingültig. Und zwar reicht die Bandbreite der vorgeschlagenen Themen von immersiven Gestaltungen kompletter Regionen bis zu innovativen Bauprojekten mit Multimedia-Unterstützung durch Audio und/oder Video.

Alle Teilnehmer haben für den Aufbau ihres Projekts vier Monate Zeit, so dass die Installationen am Ende wenigstens zwei volle Monate als fertige Arbeit besichtigt werden können. Viele Teilnehmer werden wohl aber schon wesentlich früher fertig und eröffnen ihre Region eher. Die Eröffnungen und Events in der kommenden Runde werden wieder im LEA-Blog vorgestellt. Ich werde wie immer versuchen, diese Ankündigungen dann auch bei mir im Blog vorzustellen. Denn das LEA-Programm ist nun schon viele Jahre ein fester Bestandteil meiner Beiträge.

Das sind die 20 Bewerber, die je eine Region erhalten:

"The Sea Of Cubic Dreams" - Alegria Studio
"The SuperMetropolis" von Euphoria
  • Mario2 Helstein
  • Whiskey Monday
  • Searby
  • Misprint Thursday
  • Haveit Neox
  • Lorin Tone
  • FreeWee Ling
  • Solkide Auer
  • Mistero Hifeng
  • Art Blue
  • Giovanna Cerise
  • frankx lefavre
  • NaTaS Janus
  • Sniper Siemens
  • Asmita Duranjaya, Sable (snakeappletree)
  • Lemonodo Oh
  • mediciprincess
  • Gracie Kendal
  • Krystali Rabeni
  • Mary Wickentower

Besonders freue ich mich auf die Installation von Whiskey Monday. Bisher ist sie ja eher bekannt durch ihre SL-Fotos, die fast immer eine tiefere Bedeutung haben. Nachdem Whiskey wegen diverser privater Probleme für über ein Jahr lang SL und ihren Blog hat ruhen lassen, ist sie seit Ende September wieder aktiv.

"The deeper mining of words" von Firlefanz, Moewe & ChapTer
In einem aktuellen Blogpost schreibt Whiskey, dass sie auf der LEA-Region viele Fotoszenen bauen wird, so wie sie es bisher schon immer für ihre eigenen Fotos getan hat. Diese Szenen werden alle neu entstehen, da sie ihre Arbeiten zu den früheren Fotos direkt nach deren Fertigstellung immer gelöscht hatte. Das war für Whiskey ein Teil des Reizes, so wie bei einem Sandmandala, das man nach stundenlanger Arbeit wieder wegwischt.

Neben Whiskey freue ich mich aber auf fast alle Namen aus der Liste, die ich von anderen Installationen her schon kenne. Jeder Künstler hat einen eigenen Stil und die nächste LEA-Runde wird wohl wieder genauso vielseitig, wie die bisherigen. Die Fotos hier im Beitrag sind von meinen eigenen Besuchen aus der Ende Dezember ablaufenden siebten Runde.

"Qualia - The Sentience of Being" von Frankx Lefavre
Wer also noch einmal eine der laufenden Installationen sehen will, bevor sie abgebaut werden, sollte sie in den nächsten zwei Wochen besuchen.

Quelle: LEA Announces Round 8 AiRs!

Siehe auch:

Dienstag, 16. Dezember 2014

[LL Blog] - Kürzliche Inventar-Probleme

von Linden Lab am 16.12.2014 um 12:56pm PDT (21:56 Uhr MESZ)
- Blogübersetzung -


Quelle: SL Brand Center
Aufgrund eines aktuellen internen Fehlers, haben einige Bewohner vielleicht bemerkt, dass ein paar Objekte kürzlich in ihrem Inventar ersetzt wurden. Wir arbeiten daran, den Prozess umzukehren und hoffen, dass wir die Original-Produkte schnell wieder hergestellt haben.

Wenn ihr der Meinung seid, dass eure Objekte betroffen sind, dann beobachtet bitte euer Inventar - ihr solltet bald sehen, dass die Original-Artikel wiederhergestellt werden.

Nachdem wir so schnell wie möglich die ursprünglichen Elemente wiederhergestellt haben, werden wir auch Schritte unternehmen, um das Problem zu beheben, das den Fehler hervorgerufen hat. So können wir eine Wiederholung in der Zukunft vermeiden. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und danken euch für eure Geduld.

Quelle: Recent Inventory Issues
..........................................................................................................................................................

Anm.:
Relativ kurze Reaktion auf das Missgeschick. Aber wenn alles so funktioniert, wie es LL ankündigt, dann dürfte das kleine Drama wohl bald beigelegt sein. :)

Siehe auch:

Winter-Simtipp: Winter Ice Rock Festival

Heute wird mein Simtipp noch kürzer als gestern. In meiner letzten Woche vor dem Weihnachtsurlaub kriege ich mal wieder vorne und hinten die Kurve nicht. Deshalb poste ich bis einschließlich Donnerstag nun ein paar Quickies, die ich als Reserve für genau diesen Fall vorgesehen hatte.


Die Region "Winter Ice Rock Festival" gehört dem Second Life Show-Veranstalter Rebell Yell Concerts. Dementsprechend gibt es hier und da auf dem Sim etwas Werbung für kommende Shows oder andere Aktionen. Das hält sich aber in Grenzen und die Winterlandschaft an sich, würde ich durchaus als gelungen bezeichnen.



Ich habe diese Region in den letzten Wochen drei mal besucht und sie war jedes Mal wirklich voll. Allerdings wohl nicht wegen der Landschaft, sondern weil dieser Ort scheinbar als Treffpunkt zum Chatten und Quatsch machen genutzt wird.


Die Region bietet aber auch einige Möglichkeiten für Interaktionen. Nahe am Landepunkt kann man eine Schlittentour starten. Dann gibt es Schlittschuhlaufen, Schlittenfahren, Langlaufski und noch ein paar geskriptete Dinge. Die Attraktion ist für mich eine Seilbahn, die rund um die Region führt und aus der man heraus einen wirklich netten Blick auf die Region hat.



In einem der Gebäude ist ein Club untergebracht, in dem aber nur gelegentlich Musik aufgelegt wird. Das Programm von Rebell Yell Concerts gibt es hier auf Facebook. In einem anderen Gebäude befindet sich ein Weihnachts-Restaurant. Ich habe es mir zwar nicht angesehen, aber einen Hinweis in der Land-Info dazu gelesen.



Das Sim-Surround ist gelungen. Es passt gut zur restlichen Gestaltung und vermittelt gerade aus der angesprochenen Seilbahn eine gewisse Tiefe der Landschaft. Ein festes Windlight gibt es wohl nicht, denn der Sonnenstand scheint dem normalen SL-Tagesablauf zu folgen. Ich habe dann verschiedene eigene Einstellungen ausprobiert. Wobei ich in letzter Zeit sehr häufig bei den Settings von Annan Adored hängenbleibe. Die habe ich zwar schon seit Jahren als Upgradepaket für alle Viewer, aber gerade bei den Winterlandschaften kommen die ganz gut.


So, dass wars schon wieder. Ich muss jetzt irgendwie noch zwei Tage Stress überstehen und dann beginnt mein Urlaub. Und selten habe ich mich darauf so sehr gefreut wie in diesem Jahr, denn zum ersten Mal weiß ich nun, was andere immer mit einem "Burnout" meinen.

>> Teleport zu Winter Ice Rock Festival

.................................................................................................

Hier die direkten Links zu meinen anderen Tipps:

Winterregionen 2014: