Registerkarten

SimtippViewerServerKunstLL-BlogVideosVehikelAnleitungSansarARC

Mittwoch, 23. August 2017

Second Life Viewer 5.0.7 (328060) ist erschienen

Am 23. August 2017 wurde der Second Life Viewer 5.0.7 veröffentlicht. Damit ist die längste Pause zwischen zwei Versionen des offiziellen SL‑Viewers beendet, denn über den gesamten Sommer gab es kein Update für den Hauptviewer.

Übernommen wurde in der aktuellen Version der Code des Maintenance RC Viewers, der eine Reihe von behobenen Problemen aus der JIRA enthält. Als RC Viewer wurde dieser übernommene Code am 9. August 2017 veröffentlicht.

Linden Lab hat diesmal eine Liste mit verständlichem Text über den üblichen JIRA-Einträgen in die Release Notes geschrieben. Diese Liste übernehme ich hier einfach. Sie ist in drei Abschnitte unterteilt. Die Überschriften der Abschnitte sollen wohl witzige Wortspiele sein. Allerdings nicht bei meiner Übersetzung.^^

Die aus meiner Sicht interessanteste Neuerung ist das Fenster, das nach einer Zustimmung für eine Experience fragt. Bisher ist dieses Fenster nach einigen Sekunden als Meldung in das Benachrichtigungs-Sammelfenster gewandert, wenn man keine Auswahl getroffen hat. Dort wurde es dann oft übersehen und die Leute haben sich gewundert, warum sie keine Meldung zur Zustimmung erhalten. Jetzt bleibt das Fenster so lange geöffnet, bis man seine Auswahl getroffen hat.

Ein Mix aus ausgesuchten Fehlerbehebungen:
  • Verschiedene seltsame Regressionen, wenn der Installationsweg in Unicode ist.
  • Ein UI-Fix, um es nicht so aussehen zu lassen, dass jeder die Zugangsberechtigungen in den Estate-Einstellungen ändern kann. (Niemand konnte es, aber der Viewer hat das so aussehen lassen).
  • Crash-Fixes für die folgenden Ursachen: Akkordion-Registerkarten im Outfit-Fenster, Ändern von Outfits (Danke an Cinder!), Speichern von Schnappschüssen, Speichern von Texturen auf dem Desktop oder im Inventar (Danke an Sovereign Engineer!), Hervorhebung eines Elements durch eine SLURL, unpackVolumeFaces und andere Speicherzuweisungen, Erhalten von nicht erkannten Nachrichten).
  • Weitere Crash-Fixes für eure Crash-Fixes.
  • UI-Update zum Synchronisieren von Rechtsklick-Menüs im Unterhalten-Fenster.
  • Fix für Tastaturfokus.
  • Fix für das Einfrieren-Problem durch "Über Second Life"-Menüeintrag.
  • Fix für das Erscheinen einer SLurl statt dem Avatarnamen im Chat.
  • URLs im Gruppennamen sind nicht mehr anklickbar.
  • Ihr könnt eure Gegenstände jetzt zur selben Zeit drehen und anheben!
  • Der lästige Auswahlfehler in den Gruppenfähigkeiten ist jetzt behoben.
  • Das Überschreiben der Teleport-Wegbestimmung über "Landmarke erstellen" wurde durch die jüngsten Änderungen unbrauchbar und wir haben es jetzt wieder brauchbar gemacht. Wusstet ihr nicht, dass dies eine Problem war? Aus diesem Grund solltet ihr Versionshinweise lesen!
Weitere Erfindungen, die euch helfen dabeizubleiben:
  • Die Benachrichtigung für eine Berechtigungsanforderung bleibt jetzt sichtbar, bis ihr eine Maßnahmen ergreift.
  • Wenn eure Festplatte zu voll war, um einen Schnappschuss zu speichern, wurde eine leere Datei gespeichert. Jetzt sagen wir euch, dass eure Festplatte voll ist und ihr müsst sie aufräumen.
  • Bilder wurden in ungeeigneten Proportionen angezeigt, wenn sie kein festes Verhältnis hatten. Die korrekte Anzeige wurde wiederhergestellt.
  • Bilder aus dem Inventar wurden manchmal nicht vollständig geladen. Das ist dumm und wurde behoben.
  • Aktualisierte Viewer-Login Fehlermeldung mit genaueren Informationen über die Kontaktaufnahme mit dem Support.
  • Aktualisierungen für verschiedene Viewer UI-Sprachen.
Änderungen, um sicherzustellen, dass ein Verschwinden beabsichtigt ist:
  • Fix für Anzahl der Objekte in der Berechnung des Papierkorbs.
  • Das "Papierkorb ist voll"-Fenster wurde unter bestimmten Bedingungen nicht angezeigt, wenn es hätte sein sollen. Jetzt tut es das, wie es sein sollte.
  • Fix, damit die Papierkorb-Versionen nicht mehr ihre Synchronisation verlieren.
  • Eine Löschwarnung wird nun in jeder Sitzung einmal angezeigt, damit Unfälle reduziert werden.
  • Die Papierkorb-Löschnachricht enthält die Anzahl der gelöschten Elemente.
  • Hinzufügen einer Warnung, wenn gefilterte Inhalte gelöscht werden (Danke an Kitty Barnett!).

Die neuen Fenster für den Papierkorb sind leider noch nicht für den deutschsprachigen Viewer übersetzt worden. Ältere Fenster dagegen schon. Beispiele:

Fenster mit Warnung bei Löschung mit aktivem Filter (abschaltbar)
Normale Warnmeldung beim Leeren des Papierkorbs (nicht abschaltbar)

Downloads für den Second Life Viewer 5.0.7 (328060):
Windows | Macintosh | Linux

Oder einfach über die:

Release Notes:

[LL Blog] - Abhanden gekommene Verbindungen

Quelle: SL Brand Center
Linden Lab am 22.08.2017 um 4:07 PM PDT
(23.08.2017, 1:07 Uhr MESZ)
- Blogübersetzung -

Heya! Hier ist April Linden.

Wir hatten einen ziemlich harten Morgen hier im Lab und ich möchte euch erzählen, was passiert ist.

Am frühen Morgen (während die Rolling Restarts liefen, was aber nur Zufall war) ist ein Hardware-Bauteil in unserem internen Netzwerk ausgefallen. Als dieses Hardware-Bauteil starb, wurde es sehr schwierig für die Grid-Server herauszufinden, wie man einen für Menschen lesbaren Domain-Namen, wie z.B. www.secondlife.com, in IP-Adressen umwandelt, wie z.B. 216.82.8.56.

Alles war immer noch in Betrieb, aber keiner von den Computern konnte die anderen Computer in unserem Netzwerk finden. Also kamen die Aktivitäten im Grid zum Stillstand. Das Second Life Grid ist eine große Ansammlung von Computern und wenn sie sich nicht gegenseitig finden können, funktionieren Dinge wie der Wechsel von Regionen, Teleports, Zugriff auf euer Inventar, das Wechseln von Outfits und sogar Chatten nicht mehr. Dies hat viele Bewohner zu dem Versuch veranlasst, sich erneut einzuloggen.

Wir haben uns sehr beeilt, um die defekte Hardware auszutauschen, aber Hardwaretausch braucht Zeit und in diesem Fall waren es ein paar Stunden. Es war sehr unheimlich, unsere Grid-Monitore zu beobachten. An einem Punkt lag die "Logins pro Minute"-Metrik bei "1" und der "Prozentsatz der erfolgreichen Teleports" lag bei "2%". Ich hoffe, nie wieder solche Zahlen zu sehen.

Sobald die ausgefallene Hardware ersetzt war, begann das Grid wieder zum Leben zu erwachen.

Nach dem Hardwarefehler begannen die Anmeldeserver in einen wirklich ungewöhnlichen Zustand zu fallen. Der Anmeldeserver sagt normalerweise dem Resident-Viewer, dass die Anmeldung nicht erfolgreich war, aber gleichzeitig gab er dem Grid die Information, dass der Bewohner sich angemeldet hatte. Diese Fehlinformation in der Kommunikation machte er sehr schwierig, herauszufinden was los war, weil es so aussah als ob die Bewohner eingeloggt sind, obwohl sie es nicht waren. Wir haben schließlich den Grund auf den Anmeldeservern gefunden, die nach dem Hardwarefehler nicht richtig funktionierten, und korrigierten das Problem. An diesem Punkt kehrte das Grid wieder zum normalen Betrieb zurück.

Es gibt eine gute Nachricht für alle! Wir sind derzeit in der Mitte der Prüfungen für unsere nächste Generation von Anmeldeservern, die speziell entwickelt wurden, um diese Art von Ausfall besser zu verkraften. Wir hatten ein paar der zukünftigen Anmeldeserver in den letzten Tagen im Einsatz, nur um zu sehen, wie sie mit dem derzeitigen Loginverhalten der Bewohner zurechtkommen. Und sie hielten sich wirklich gut! Tatsächlich sind wir der Meinung, der einzige Grund, warum einige Bewohner in der Lage waren, sich während dieses Ausfalls einzuloggen, lag daran, weil sie Glück hatten und zufällig einem der zukünftigen Anmeldeserver zugeordnet wurden, die wir gerade testen.

Der nächste Schritt ist für uns der Abschluss der Tests für die zukünftigen Anmeldeserver und die Aufnahme aller Login-Anfragen durch diese Server. (Hoffentlich bald!)

Es tut uns sehr leid wegen der Ausfallzeit heute. Dieser Vorfall hatte es in sich und die Wiederherstellung war interessant, um es gelinde auszudrücken. Mein Team nimmt das Befinden und die Stabilität von Second Life wirklich ernst und wir sind heute Nachmittag alle ein wenig erschöpft.
 
Euer freundliches, langohriges Grid-Häschen,

April Linden

Quelle: Missed Connections
............................................................................................................................................................

Anm.:

Okay, die Rolling Restarts waren diesmal nicht Schuld. Da habe ich falsch gelegen. Ich habe auch den Server-Update Beitrag von gestern aktualisiert, denn sowohl die Rolling Restarts von gestern als auch von heute, wurden dann noch durchgeführt.

Dienstag, 22. August 2017

Simtipp: Tralala's Diner

Mein RL hat mich diese Woche fest im Griff. Deshalb muss der Blog und Second Life etwas zurücktreten. Und so gibt es heute einen Simtipp mit zehn Fotos, aber wenig Text.

Auf "Tralala's Diner" von Tralala Loordes, bin ich über ihren Flickr-Fotostream aufmerksam geworden, wo sie seit ein paar Wochen kontinuierlich den Fortschritt zu ihrer Simgestaltung präsentiert.


Ich war vor zwei Wochen schon einmal kurz auf dieser Region, wollte aber mit einem Simtipp noch etwas warten. Bis heute wurden noch viele weitere Szenen und Objekte hinzugefügt, so dass es sich nun lohnt, diesen Ort vorzustellen.


Tralala's Diner ist eine Ansammlung postapokalyptischer Szenen, die fast etwas nach einer Ausstellung von Gacha-Artikeln aussieht. Aber es ist weitaus mehr, denn die Masse an kleinen und großen Objekten ist beachtlich und man kann auf der halb gefüllten Fullprim-Region Stunden verbringen, um alles anzusehen und zu untersuchen.


Dieses Diner, nach dem die Region benannt wurde, ist das bekannte Restaurant, das man auch an einigen anderen Orten in Second Life findet. So steht dieses Gebäude zum Beispiel auf den Wastelands, auf Hangars Liquides und in Insilico. Hier ein Foto vom Diner.


Das vorgegebene Windlight auf der Region ist Bristol. Das geht eigentlich immer für Endzeit-Regionen, ist aber für manche Motive fast noch zu brav. Ich habe es dennoch bei allen Fotos so gelassen, weil ich keine Zeit zum Rumspielen mit den Umwelteinstellungen habe.^^


Es gibt eine große Anzahl von Ruinen, die halt einfach so herumstehen. Aber es gibt auch viele kleine und größere Gebäude, die innen eingerichtet sind. Deshalb empfehle ich, auf alle Türen zu klicken, die man so findet. Geht eine auf, dann rein mit der Kamera. Es gibt zum Beispiel einen Container mit Spielzeug darin. Der ist sehenswert und gleichzeitig auch etwas unheimlich.


Fotografen haben eh allerhand Beschäftigung auf diesem Sim. Ich habe etwa 40 Fotos gemacht, die ich alle hätte zeigen können. Motive bieten sich auf Tralala's Diner an jeder Ecke. Kombiniert mit verschiedenen Windlights, werden wir in den nächsten Wochen sicher noch viele Fotos zu dieser Region auf Flickr sehen.


In der Nähe des Landepunkts, gibt es auch ein kleines Chinatown, in dem es kräftig regnet. Hier ist zum Beispiel das Bristol Windlight nicht so gut geeignet, aber egal. Die nächsten beiden Fotos habe ich in dieser Ecke aufgenommen. Allein dort kann man eine halbe Stunde verbringen, um sich die Details anzusehen.



Mein letztes Foto erinnert ein bisschen an die Wastelands Regionen. Da Tralala dort auch RP betreibt, denke ich, dass einige ihrer Ideen von den Wastelands inspiriert wurden. Vor allem die trockenen Bäume und ein Teil der Ruinen, gibt es auf beiden Regionen.


Da auf der Region erst die Hälfte der verfügbaren Prims genutzt wurden, könnte dieser Ort noch weitere Szenen und Objekte hinzubekommen. In der Land-Info steht jedenfalls, dass die Arbeiten an Tralala's Diner noch nicht beendet sind. Ich werde versuchen, in ein paar Wochen noch einmal dort vorbeizuschauen.

>> Teleport zu Tralala's Diner

Link:

SL-Server Updates für die Woche vom 21.08.2017

Das Main Grid
Eigentlich wollte ich heute die wöchentlichen Updates für die Simulator-Server nicht bloggen. Denn heute Morgen hat Caleb Linden nur ein Update für den Hauptkanal am Dienstag, den 22. August, bekanntgegeben. Bei allen drei RC‑Kanälen gab es dann schon wieder das bekannte "TBD" (muss noch festgelegt werden), das von Linden Lab in den letzten Monaten immer häufiger verwendet wird.

Aber offenbar hat bei den Rolling Restarts am heutigen Dienstag irgendetwas nicht funktioniert, denn Second Life läuft seit etwa 15 Uhr MESZ alles andere als rund. Die Rolling Restarts, die eigentlich zwischen 12 und 18 Uhr MESZ hätten laufen sollen, sind aktuell immer noch nicht beendet. Gleichzeitig führt Linden Lab seit etwa 15:45 Uhr MESZ eine ungeplante Wartung durch, die aktuell ebenfalls noch nicht beendet ist (21 Uhr).

Über die Ursache der Probleme habe ich noch nichts gelesen. Wahrscheinlich wird noch etwas dazu beim heutigen Simulator User Group Treffen gesagt. Aber wenn die Rolling Restarts wieder zurückgenommen werden, lag es wohl daran. Außerdem wird es dann sehr wahrscheinlich am Mittwoch keine Updates für die RC-Regionen geben, denn nach so einer Störung hat LL erstmal keine Lust mehr auf weitere Probleme.

Für mich wird auch immer offensichtlicher, dass Linden Lab für Second Life nur noch eine zweitklassige Entwicklergruppe beschäftigt, während die cleveren Mitarbeiter alle für Sansar arbeiten. Das wird nicht nur bei den Server Updates deutlich, bei denen fast jede Woche etwas schief läuft, sondern auch die Viewer Entwicklung ist fast völlig zum Erliegen gekommen. Der letzte offizielle SL Viewer wurde am 26. Mai 2017 veröffentlicht. Das ist die längste Phase ohne Viewer Update, seit ich in SL bin.

Der Vollständigkeit halber, hier die Tabelle mit den angekündigten Aktionen der Woche. Ich werde das morgen noch aktualisieren, wenn ich die Infos aus dem Simulator Treffen habe.

Update 23.08.2017:
Offenbar wurde die gestrige Störung nicht durch den Code der Server-Updates verursacht, denn die Rolling Restarts vom Dienstag wurden nach 11 Stunden doch noch beendet. Auch am heutigen Mittwoch gibt es ein kleines Update für die RC-Regionen. Es ist ein Änderung für den HTTP_MIMETYPE Parameter, der für llHTTPRequest verwendet wird.

Die Termine für die Rolling Restarts der Woche:

KanalDatumUhrzeitRelease Notes
Second Life Server22.08.201716:00 bis 19:30 Uhr MESZ17.08.11.328159
RC BlueSteel23.08.201716:00 bis 19:30 Uhr MESZ17.08.11.328152
RC LeTigre23.08.201716:00 bis 19:30 Uhr MESZ17.08.11.328152
RC Magnum23.08.201716:00 bis 19:30 Uhr MESZ17.08.11.328152

Release Notes für die Updates am Dienstag, den 22. August 2017:
  • BUG-5398 - Funktionsanfrage: Neue Konstanten OBJECT_SELECTED und OBJECT_SAT_UPON für Skriptbefehl llGetObjectDetails().
  • BUG-9666 - Funktionsanfrage: Neue Konstanten OBJECT_REZ_TIME, OBJECT_CREATION_TIME und OBJECT_RETURN_TIME für Skriptbefehl llGetObjectDetails().
  • BUG-134057 - Die Ausgabe von OBJECT_CREATION_TIME ist möglicherweise ungenau (Anzahl der Nachkommastellen).
  • Interne Fehlerbereinigungen.

Release Notes für die Updates am Mittwoch, den 23. August 2017:
  • MIME-Typ Änderungen für HTTP innerhalb von LSL.
  • Hinweis:
    • Die Versionsnummer ist niedriger als beim Update der letzten Woche, da die MIME Typ Änderungen vor einer Woche aus der Version 17.08.11.328159 herausgelöst wurden.

Quelle: Deploy Plans for the week of 2017-08-21

Montag, 21. August 2017

Meldungen vom Sansar Product Meetup am 18. August 2017

Jeden Freitag finden in Sansar zwei sogenannte Product Meetups statt. Das nächste Mal am 25. August. Eines um 9:30 AM PDT (18:30 Uhr MESZ) und eines um 4:00 PM PDT (1:00 Uhr nachts MESZ). Als Standort wird jedes Mal eine andere Experience ausgewählt.

Nalates Urriah hat eines der Treffen vom 18. August in ihrem Blog zusammengefasst. Ich habe das noch einmal gefiltert und liste nur die Aussagen daraus auf, die ich für interessant halte. Außerdem will ich damit auch zeigen, welche Themen auf so einem Sansar Product Meetup angesprochen werden. Zusätzlich gibt es auch noch an jedem Montag ein Treffen. Das heißt aber nur Meetup und ist eher für den lockeren Austausch zwischen Nutzer und Lindens gedacht. Angekündigt werden die Meetups hier.

Sansar Product Meetup / Quelle: Nalates Urriah

Nalates schreibt, dass die Meetings zum größten Teil in Voice durchgeführt werden. Es gibt zwar einige Teilnehmer, die im Chat Fragen stellen, aber die beiden Moderatoren scheinen den Chat nicht zu verfolgen und so bleiben diese Fragen meist unbeantwortet. Ein weiterer nützlicher Hinweis von Nalates betrifft die Audio-Lautstärke (Voice). Sie ist abhängig von der Kameraposition. Nah dran am Sprecher ist die Stimme laut, weit weg vom Sprecher nur noch ein Flüstern.

Nalates hat das Treffen auch auf Video aufgezeichnet. Es ist am Ende des Beitrags eingebettet. Das Meetup am letzten Freitag dauerte über zwei Stunden, Die eigentliche Diskussion startet im Video erst ab Minute 16:30. Moderatoren sind Jenn und Björn Linden. Ich habe die Aussagen in verschiedene Themenblöcke unterteilt, damit man sie besser zuordnen kann. Die meisten Punkte betrafen Neuerungen, die im nächsten großen Sansar-Update enthalten sind, welches in zwei Wochen ausgerollt wird. Allgemein will Linden Lab in jeder ersten Woche eines Monats ein Produkt-Update herausbringen.

"Time & Space" von Vexx Daines
Die Bilder hier im Beitrag (außer dem ersten) sind von mir und zeigen vier Experiences, die ich mir am Wochenende angesehen habe. Der Teleport-Link ist jeweils der Name der Experience unter jedem Foto.

Neuerungen im nächsten Sansar-Update
  • Einführung von Terrain Bearbeitung mit vier auswählbaren Bodentexturen. Eigene Texturen können auch hochgeladen werden.
  • Einführung von Height Maps (Höhenfelder). Damit lassen sich Höhenunterschiede im Terrain über Graustufenwerte in einer Textur kontrollieren.
  • Voxel Bearbeitung wird wohl auch kommen. Björn kennt sich zu diesem Thema nicht so gut aus. Er will am kommenden Freitag einen Experten zum Treffen mitbringen.
  • Kollisionsabfrage über Skripte.
  • Begrenzung der Größe von Attachments, da einige bereits erstellte Attachments sehr groß sind und Probleme verursachen. Die Begrenzung ist aber nur vorübergehend, bis eine andere Lösung gefunden wird.
  • Streaming über den Sansar Client (ohne Drittprogramme).
  • Ebenso soll 360-Grad Livestream-Video kommen. Die Kamera eines Nutzers kann dann als 360° Video z.B. auf YouTube gestreamt werden.
  • Die maximale Anzahl gleichzeitig auf der Region befindlicher Avatare soll auf 100 erhöht werden (aktuell sind es 40).
  • Neue Eigenschaften für Materialien (Materialtexturen).
  • Der Sansar Marketplace erhält ein Update.
  • Rennen für Avatare wird eingeführt.
  • Objekte über Skripte animieren. Zur Zeit werden Animationen bei Objekten noch in Maya erstellt.
  • Pathfinding wird mit den animierten Objekten zusammen eingeführt. So kann man per Skript bestimmte Bewegungsmuster oder auch intelligentes Verhalten für Objekte programmieren.
  • Objekt Okklusion kommt (oder auch Umgebungsverdeckung). so wie es heute schon im SL Viewer berechnet wird.
  • Neue 3D Shader kommen.
  • Der Sansar Client erhält ein neues Fenster zum Ändern von Einstellungen.
  • Es wird einen Schieber zum Einstellen der Lautstärke geben.
  • Einrichten von PayPal als Zahlungsinformation.

"AI" von Betty Tureaud

Neuerungen/Änderungen, die erst mittelfristig kommen (nicht in zwei Wochen)
  • Ein neuer Avatar, der an den geplanten Fashion Market angepasst wurde. Dieses Thema hatte ich am 13. August schon in meinem Bericht zum Infotreffen angesprochen.
  • Die Bewegungen des neuen Avatars werden viel exakter berechnet. Kein Eindringen von Armen in den Körper mehr.
  • Es wird neue Schieber zum Einstellen des Avatar-Bodys geben.
  • Es ist nicht ganz klar, ob die neuen Avatare zusätzlich kommen, oder gegen die alten Avatare ausgetauscht werden.
  • Kleidungsphysik wird kommen. Zum Beispiel liegt dann ein Rock auch beim Sitzen richtig am Avatar an, oder ein Petticoat, der beim Tanzen mitschwingt.
  • Sowohl Fashion Market als auch Kleidungsphysik, sollen im Januar 2018 in Sansar erscheinen. Björn wird schon vorher ein paar Demo-Videos dazu veröffentlichen.
  • Update für das Nutzerinventar, mit Einführung von Unterordnern und Sortierfunktionen (in zwei bis drei Monaten).
  • Globale Beleuchtung. Heute muss man eine Experience neu berechnen, wenn man die globale Beleuchtung ändern will. Björn will dafür eine andere Lösung, mehr in Richtung SL-Windlight mit direktem Umstellen.
  • LL arbeitet an der Umsetzung von kollaborativem Bauen/Gestalten innerhalb einer Experience. Dieses Thema ist kompliziert, da es dabei auch um Eigentumsrechte und Lizenzen geht.
  • Die Augen der Avatare sollen in Zukunft animiert werden (sind zur Zeit statisch). Ebenso ist ein Augen-Tracking über Kamera oder HMD-Sensoren geplant
  • Discord Server sollen irgendwie in Sansar nutzbar gemacht werden. Dazu soll demnächst ein Video veröffentlicht werden.

"Floating Temple" von C3rb3rus

Allgemeine Aussagen beim Meeting
  • Es gab in Sansar keine schwerwiegenden Abstürze seit der Öffnung der Beta. Es wurden zwar weitere Fehler und Probleme gefunden, an deren Behebung gearbeitet wird, aber die Plattform als Ganzes läuft extrem stabil.
  • Es gibt einen geheimen Code im Sansar Client, der kontrolliert, in welche Instanz einer Experience ein Avatar eintreten kann (wenn mehrere Instanzen laufen).
  • Für eine Zusammenfassung der geplanten Funktionen beim Scripting-System (C#), wird in einer der nächsten Treffen jemand dazukommen, der im Scripting Projekt arbeitet.
  • Björn hält den Second Life Viewer für überfrachtet. Der Sansar Client soll übersichtlich bleiben. Deshalb wird viel Arbeit dafür investiert und Funktionen werden nur nach und nach hinzugefügt.
  • Noch keine Unterstützung von SpaceNavigator (3D Maus). Wer das gerne hätte, soll eine Funktionsanfrage erstellen (unter "General Question"). Wenn sich genug melden, könnte das Thema bei LL auf die Liste kommen.
  • In den nächsten Wochen soll eine große Menge neuer T-Shirts im Sansar Store erscheinen.
  • Schriftzüge mit dem Avatarnamen über den Köpfen (wie in SL), sollen nicht in Sansar eingeführt werden. LL arbeitet an etwas Eleganterem. Damit sollen dann auch Displaynamen möglich sein (also temporäre Nicknamen).
  • Eine (ungewollt) lustige Aussage von LL. "Kein Sex in Sansar, ehe man es nicht kontrollieren kann". Gemeint ist natürlich der Zugang zu Sexangeboten nur für Volljährige.
  • Es soll wohl ein Belohnungssystem eingeführt werden. Einzelheiten dazu werden demnächst in einer "Reward"-Kategorie auf der Sansar Homepage bekanntgegeben.
  • Vielleicht wird es zu Halloween den ersten Contest in Sansar geben.
  • Wenn ein Experience-Ersteller eine neue Version seiner Experience speichert, während sich noch Avatare in der Experience aufhalten, werden diese nicht rausgeworfen, sondern bleiben in der alten Version der Umgebung, bis sie die Experience verlassen. Kommen nach dem Speichern neue Avatare hinzu, befinden sich diese dann schon in der neuen Umgebung.

"Maganda" von Jadyn Firehawk

Vorschläge für Verbesserungen, die von Meetup-Teilnehmern gemacht wurden
  • Möglichkeit zum Aktualisieren von Produkten auf dem Marketplace, wenn neue Versionen erstellt wurden.
  • Ein besserer Skript-Editor wird gefordert. Dieses Thema soll in einem der nächsten Meetings mit einem Skript Spezialisten besprochen werden.
  • Bessere Kontrolle der Kamera (ist bereits in Arbeit).
  • Bessere Kontrolle von Objekten, zum Beispiel beim Platzieren im Editor Modus (ist ebenfalls bereits in Arbeit).
  • Bessere Dokumentation der Sansar Funktionen, evtl. auch mit Beteiligung von freiwilligen Helfern.

In der zweiten Hälfte des Meetings wurde die Anzahl von 40 Avataren überschritten. Somit wurden neu hinzukommende Avatare in eine zweite Instanz geschickt und waren nicht in der Lage, die Gespräche der Teilnehmer in der ersten Instanz zu hören. Das wird mit der Anhebung auf 100 Avatare zumindest weiter nach hinten verschoben, ist aber keine permanente Lösung.

Links:

Zum Schluss noch einmal "Time & Space".

"Time & Space" von Vexx Daines

Sonntag, 20. August 2017

Update zum Hot Bay City Nights Event 2017

Am Freitag hatte ich hier den Event Hot Bay City Nights 2017 angekündigt, der vom 19. bis 27. August in Second Life veranstaltet wird.

An diesem Tag (etwa 16 Stunden vor dem Start des Events) gab es aber nur einen Anbieter von Autos auf der Event-Parzelle. Gestern hatte ich dann im Blog von Virus Writer gesehen, dass weitere Anbieter dazugekommen sind. Also war ich heute noch einmal da, habe mir die restlichen Freebies geholt und konnte nicht widerstehen, mir auch einen "richtigen" Wagen zu holen.

Insgesamt sind jetzt fünf Aussteller auf dem Gelände. Und auch das Krönungsauto für die Miss Bay City 2017 wurde inzwischen aufgestellt. Hier erst einmal drei Fotos von der aktuellen Ausstellung.




Neben dem Pick-up Freebie von C.H.C, das am Freitag schon dort war, habe ich mir noch den "Schmidty Retro" von Hotaru Motors und den "Mini Bus Cart" von Aikioto geholt. Vor allem der Schmidty ist ein optischer Leckerbissen für ein Freebie. Es handelt sich dabei um einen Messerschmidt Kabinenroller in Hot Rod Ausführung.

Hier zwei Fotos vom Schmidty und eines vom Mini Bus.

Schmidty Retro
Schmidty Retro
Mini Bus Cart
Als Klassiker habe ich mir den "WMB 507 Cabrio" von Aikioto geholt. Wobei da wohl ein paar Buchstaben im Namen der SL-Version durcheinander geraten sind.^^

WMB 507 Cabrio
WMB 507 Cabrio
Den WMB 507 Cabrio gibt es übrigens nicht im SL-Marketplace Store von Aikioto, sondern nur inworld. Man kann über ein Menü verschiedene Dinge ändern, darunter auch die Farbe. Ich finde, in Rot sieht der WMB für mich am besten aus.

Insgesamt hat sich mein zweiter Ausflug zu den Hot Bay City Nights also gelohnt.

>> Teleport zu Hot Bay City Nights 2017

Siehe auch:

[Video] - "Birdwatching in Future" von Veyot

Quelle: Veyot / Vimeo
Heute gibt es wieder Sparkost auf Echt Virtuell, da ich am Computer den ganzen Tag mit anderen Dingen beschäftigt war.

Veyot hat heute auf Vimeo ein Video von Cica Ghosts neuester Installation "Future" hochgeladen. Ich hatte zu dieser Region auch schon einen Blogpost geschrieben.

Veyot stellt im Video allerdings nicht die gesamte Installation vor, sondern konzentriert sich auf die Vögel, die an verschiedenen Stellen auf Stangen sitzen. Dennoch bekommt man im Hintergrund auch viel von der Gesamtszene zu sehen. Vögel, und insbesondere Raben, sind eine Marotte von Cica, die man in jeder Installation von ihr findet.

Insgesamt ein surrealer Film, nicht zuletzt auch wegen der surrealen Musik, die aber durchaus passt.

Birdwatching in Future


Birdwatching in Future from Veyot on Vimeo.

>> Teleport zu Future

Simtipp: The Unenchanted Forest

Ich habe mich heute etwas lang mit der Kryptowährung von Philip Rosedale beschäftigt. Dazu habe ich nicht nur einen Blogpost geschrieben, sondern mich auch durch eine ganze Menge an Webseiten gelesen. Danach war ich geistig etwas ausgebrannt und hatte keine Lust auf einen zweiten Post. Da ich aber gestern auf einer Region ein paar Fotos geschossen habe, kann ich die noch schnell hier zeigen.


Aufmerksam auf "The Unenchanted Forest", wurde ich schon wieder durch die Highlights aus dem Second Life Destination Guide, die Linden Lab am 18. August im SL-Blog gepostet hat. In der Liste aus dieser Woche waren zwar auch noch andere Regionen, die ich besuchen möchte, aber gestern war mir spontan nach Wald.


Im Beschreibungstext zur Region heißt es:
"Eure Märchen zu kennen, ist eine Sache, mutig zu sein ist ein anderere. Dies ist sicher kein Märchen. Was jenseits der Phantasie des verzauberten Waldes liegt, ist etwas sehr Reales und möglicherweise Gefährliches. Zieht durch den Unenchanted Forest und erkundet die Wahrheit, die unsere Vorfahren so lange als Geheimnis für sich behalten haben."


Die Region ist eine Homestead, auf der fast die gesamten 5.000 Prims verbaut wurden. Bei meinem Besuch waren noch 30 Prims frei. Dennoch habe ich mich beim Rundgang durch den Wald gefragt, wo diese vielen Prims versteckt sind. Denn neben den vielen Bäumen, gibt es nur wenige andere Objekte. Und der Wald an sich, ist auch ziemlich luftig gestaltet. Vielleicht hat diese Region ja noch eine primlastige Skybox oder so was in der Art.


Der gesamte Boden auf der Region, ist mit braunem, hüfthohen Gras bedeckt. Wobei der Boden meines Erachtens eine Mesh- oder Sculpt-Ebene ist, denn es gibt um die Region keinen Linden Ozean, sondern nur ein Sim-Surround, das ein paar Meter unter dem Waldboden beginnt. Der Rand des Waldbodens ist jedenfalls von außerhalb der Region betrachtet, eine hauchdünne Freiformfläche.


Der Landepunkt ist am Anfang einer Straße. In der Nähe ist auch so eine Art Obdachlosen Camp. Und zwei Prim-Avatare schweben arg malträtiert einen Meter über dem Boden. Eine Notecard oder ein Infoschild, habe ich nicht entdeckt. Nach ein paar Schritten wird automatisch ein Freebie angeboten. Da es eingepackt ist, konnte ich es erst später auf meinem eigenen Land auspacken. Es ist ein Grizzlybär-Avatar aus Mesh. Das Ganzkörperalpha zum Verstecken des SL-Avatars fehlt allerdings und man muss es aus einem anderen Outfit anziehen.


Das Highlight der Region, ist ein abgestürztes Flugzeug, das in der Mitte auseinandergebrochen ist. Dort habe ich am längsten meinen Rundgang unterbrochen. Ansonsten sind im Wald auch noch weitere alte Vehikel zu finden.


Das Windlight ist etwas neblig, aber hell genug, damit Fotos ganz gut gelingen. Ich habe auf allen meinen Fotos an der Regionsvorgabe nichts verändert. Außer den Vehikeln und ein paar Holzhäusern, habe ich eigentlich nichts sehenswertes entdecken können. Das "Geheimnis", das man laut Landbeschreibung suchen soll, habe ich nicht gefunden. Nicht mal einen Ansatz dazu. Ob es etwas mit dem Flugzeug zu tun hat?


Eigentlich ist "The Unenchanted Forest" relativ unspannend. Aber Second Life Hobbyfotografen finden ja überall ein paar Motive, so dass ein Besuch durchaus Spaß machen kann. Und vor allem die Szene mit dem Flugzeug, ist einen kurzen Stopp wert.

Eine Flickr-Gruppe, oder eine Homepage zur Region, habe ich nicht gefunden. Deshalb nur der Teleport:

>> Teleport zu The Unenchanted Forest